230 Tonnen Sand für neue Beachvolleyballanlage

+
Trotz Regenwetter und mit reichlich „Menpower“ wurden bisher 140 Tonnen Sand verteilt. ▪

VALBERT ▪ Viel getan hat sich in den letzten Wochen auf der Bachvolleyballanlage der TSG Valbert am „Jedermannsportplatz“.

Tiefe, ausgefahrene Reifenspuren auf dem stets feuchten Platz deuten auf eine rege Bautätigkeit hin. Der Verein errichtet hier ein zweites Volleyballfeld (MZ berichtete).

Das neue Spielfeld wurde auf einer Größe von 24 mal 14 Meter ausgehoben. „Insgesamt werden rund 230 Tonnen Sand verfüllt“, so Klaus Albrecht, der die Maßnahme fachlich und organisatorisch begleitet.

Mit Schubkarren und Schaufeln trafen sich in den vergangenen Tagen deshalb Mitglieder des Vereins, um den Sand mit tüchtig „Menpower“ zu verteilen und die Fläche einzuebnen. Mitte vergangener Woche wurden so etwa 90 Tonnen des feinen Sandes verteilt. Das entspricht einer Menge von über 800 Schubkarren. Am vergangenen Samstag wurden trotz schlechten Wetters erneut 50 Tonnen Sand verteilt. Die restlichen 90 Tonnen werden dann in den nächsten Tagen angeliefert, eingeebnet und anschließend nivelliert. Im Lauf der kommenden Wochen soll dann auch die Zaunanlage teildemontiert und erweitert werden, so dass die Maßnahme vor dem Winter abgeschlossen werden kann.

Die Vereinsmitglieder stellten leider zahlreiche Hundespuren auf dem frischen Sand fest. Einige Hundehalter hätten ihre Tiere ungehindert über den speziell gereinigten und teuren Sand laufen und das ein oder andere Geschäft verrichten lassen. Die Verantwortlichen bitten die Hundehalter deshalb, Ihre Tiere anzuleinen und darauf zu achten, dass diese nicht auf das Spielfeld laufen.

Bei bestem Sonnenschein am Sonntag ließen es sich einige Spieler trotz der anstrengenden Arbeiten dann doch nicht nehmen, noch einmal die Vorzüge des freien Spiels draußen zu nutzen – bevor dann wieder der Volleyball mit Schubkarre und Schaufel getauscht wird... ▪ uh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare