Tobias Kleine ist „Herr über die Stadthalle“

Tobias Kleine kennt sich mit der technischen Ausstattung der Stadthalle bestens aus.

MEINERZHAGEN ▪ Er ist der Erste der kommt und der Letzte der geht!

Und das bei rund 250 Veranstaltungen im Jahr, denn Tobias Kleine ist Technischer Leiter der Stadthalle. Seit zwei Jahren lebt und arbeitet der 27-Jährige in Meinerzhagen. Als er seine Stellung als Nachfolger von Rudi Choinka im April 2008 antrat, kam er aus Bochum in die Volmestadt. „Meinerzhagen war für mich nicht das Traumziel“, sagt der sympathische junge Mann. Die Stellung habe ihn gereizt und die wurde zufällig in Meinerzhagen angeboten.

Spannende Vielfalt

Anfangs kam er alleine, einige Monate später folgte ihm auch Freundin Tanja. Im September wird geheiratet. Die Arbeit macht dem jungen Mann großen Spaß. Nach der Grundausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik folgte die Meisterschule bei der Handwerkskammer in Köln zum Meister für Veranstaltungstechnik Sein Aufgabengebiet umfasst eine Vielzahl von Funktionsbereichen. Dazu gehören u.a. Licht-, Ton-, Video-, Bühnen-, Funk- und Computer-Technik. Zudem muss Tobias Kleine sich um die Elektrotechnik kümmern und die logistischen Abläufe rund um die jeweiligen Veranstaltungen beherrschen. „Genau diese Vielfalt macht diese Branche so spannend und mir so großen Spaß“, sagte Tobias Kleine.

Schon vor seiner Lehre hatte der 27-Jährige großes Interesse an Veranstaltungsplanung und -technik entwickelt. Durch Zufall ist Tobias Kleine dann auf dieses noch recht unbekannte Berufsbild gestoßen. Im Jahr 2002 begann er dann die Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik, die er 2005 beendet hatte. Danach hat er noch eineinhalb Jahre an seinem Ausbildungsort gearbeitet und weitere eineinhalb Jahre im RuhrCongress in Bochum. Und nun ist er in Meinerzhagen der Mann für alle Fälle und Ansprechpartner für Probleme aller Art rund um Veranstaltungen in der Stadthalle.

Aber auch wenn gerade keine Veranstaltung in der Halle stattfindet und Tobias Kleine nicht darauf achtet, das die vielen rechtlichen Vorschriften, vor allem im Sinne der Besucherinnen und Besucher, eingehalten werden, hat er jede Menge an seinem Schreibtisch zu tun. Er kennt das Gebäude in- und auswendig und muss in allen Bereichen nach dem Rechten sehen. „Das dient nicht nur der Stadt, sondern auch den Besuchern“, sagt Kleine. Er sieht sich als Vermittler zwischen den Vorschriften und den Veranstaltern. Zudem gibt es ständig Neuerungen in den Vorschriften und Paragraphen der Sonderbauverordnung, auf deren Einhaltung er achten muss. Für alle diese Aufgaben stehen ihm aber auch drei Helfer für Hausmeisterarbeiten und zwei Reinigungskräfte zur Verfügung. Er kommt gut mit den Sauerländern zurecht und ist wegen seiner freundlichen und jederzeit hilfsbereiten Haltung beliebt. Für Fragen aller Art rund um Veranstaltungen in der Stadthalle steht der Veranstaltungstechniker immer gerne zur Verfügung. Tobias Kleine hat seine beruflichen Vorstellungen verwirklicht und seinen Traumjob in Meinerzhagen gefunden. Er genießt die Ruhe, die Natur und die malerische Umgebung vor Ort.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare