Klaus Laufer ist neuer UWG-Vorsitzender

+
Die Spitze der UWG Meinerzhagen mit dem Fraktionsvorsitzenden Raimo Benger (links), Geschäftsführerin Heidrun Fuchs (2. von links) und Beisitzerin Christine Fischer. Klaus Laufer (Mitte) wurde zum Nachfolger von Thomas Breker (rechts) gewählt, der nun dem Beirat angehört.

Meinerzhagen - Die Wahl eines neuen Vorsitzenden bestimmte die Mitgliederversammlung der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG) am Freitagabend im Haus Hahnenbecke. Nachdem der Vorsitzende Thomas Breker sein Amt niedergelegt hatte, wurde Klaus Laufer zu seinem Nachfolger gewählt. Breker wurde in den Beirat gewählt.

Aus Rat und Fraktion berichtete der Fraktionsvorsitzende Raimo Benger. Er sprach sich erneut für den Erhalt der Stadthalle aus, da sie über eine ausgezeichnete Akustik verfüge und zudem ein Alleinstellungsmerkmal der Stadt in der Region sei.

Der neue Vorsitzende Klaus Laufer, der die UWG seit zwei Jahren als sachkundiger Bürger im Ausschuss für Planung, Stadtentwicklung, Verkehr und Umwelt vertritt, berichtete von der Gründung einer „Steuerungsgruppe für Haushalt und Wirtschaft“, die am Vortag stattgefunden habe. Ihr sollen neben Mitarbeitern der Stadtverwaltung je zwei Mitglieder aller im Rat vertretenden Fraktionen angehören. Das neue Gremium soll kreative Maßnahmen entwickeln mit Blick auf einen ausgeglichenen Haushalt 2018. Dazu sei alle drei Monate ein Treffen vorgesehen, so Laufer. Das nächste solle im Januar stattfinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare