1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Meinerzhagen

Ansturm auf Testzentrum: Das ist der Grund 

Erstellt:

Von: Jürgen Beil

Kommentare

Am Dienstagabend bildete sich eine lange Schlange vor dem Testzentrum in der Stadthalle.
Am Dienstagabend bildete sich eine lange Schlange vor dem Testzentrum in der Stadthalle. © Simone Benninghaus

Lange Schlangen vor dem Testzentrum in der Meinerzhagener Stadthalle – und das bereits am Dienstagabend, noch bevor die verschärften Corona-Regeln überhaupt in Kraft getreten waren.

Meinerzhagen – Die Anlaufstelle für alle, die sich auf das Coronavirus testen lassen möchten, hat wieder eine größere Bedeutung bekommen, seit Ungeimpfte beziehungsweise Menschen, die die Krankheit noch nicht durchgemacht haben, beispielsweise ihrem Arbeitgeber täglich ein frisches negatives Testergebnis vorlegen müssen.

Sabrina Subat vom Gummersbacher Teststellen-Betreiber medi-co consulting hat in den vergangenen Tagen beobachtet, dass das Besucheraufkommen enorm angestiegen ist: „Wir haben unser Personal in der Stadthalle von einst vier Mitarbeitern auf inzwischen zehn bis elf erhöht. Wir werden überrannt.“

Sonntag ausgebucht

Woran das liegt, kann sich Sabrina Subat vorstellen, ohne dass sie einen Beleg dafür hätte: „Am kommenden Sonntag sind wir bereits ausgebucht. Der Grund könnte sein, dass viele ungeimpfte Arbeitnehmer einen negativen Test benötigen, um am Montag arbeiten zu dürfen.“ Auch für diesen Donnerstag zeichnete sich am Mittwoch bereits ab, dass das Zentrum „ausgebucht“ melden wird. „Allein für diesen Tag haben wir schon 600 Buchungen“, erläuterte Subat am Mittwoch. In diesem Zusammenhang und um längere Wartezeiten zu vermeiden, bittet Sabrina Subat dringend darum, sich vorher für einen Test unbedingt anzumelden. Das ist möglich unter Tel. 0 23 54/7 72 98 oder im Internet unter medi-co.org.

Sabrina Subat glaubt, dass der Ansturm bei derzeitiger Erlasslage vorerst auf hohem Niveau bleiben wird. „Aber vielleicht entscheiden sich jetzt auch mehr Menschen dazu, sich impfen zu lassen, statt sich täglich in eine Schlange zu stellen.“ Ihrem Mitarbeiterteam in der Stadthalle macht sie auf jeden Fall ein Riesen-Kompliment: „Jeder arbeitet dort unter Hochdruck und opfert sich für die Bürger auf. Auch die Zusammenarbeit mit der Stadt und dem Ordnungsamt klappt super.“

Firma Fuchs setzt Vorgaben um

Stefan Laartz ist Personalleiter bei der Firma Otto Fuchs. Auch er hat davon gehört, dass sich am Dienstagabend eine lange Schlange vor dem Testzentrum gebildet hat. Ob auch viele ungeimpfte Mitarbeiter seines Unternehmens der Grund dafür waren, weiß er nicht. „Ich könnte es mir aber vorstellen“, sagt Laartz. Seit Dienstag laufe bei Otto Fuchs in Meinerzhagen die Erhebung über den Impfstatus der Mitarbeiter, genaue Prozentzahlen könne er noch nicht mitteilen, erläuterte Laartz am Mittwoch. Und: „Wir arbeiten mit dem örtlichen Testzentrum zusammen und setzen das Infektionsschutzgesetz natürlich um. Für Ungeimpfte haben wir inzwischen auch einen eigenen Eingang eingerichtet.“

Auch interessant

Kommentare