Tempo 30-Zone oder Anliegerstraße

+
Auf der Gartenstraße darf nicht schneller als 30 km/h gefahren werden. Autofahrer würden sich oft nicht daran halten, berichten Anwohner.

Meinerzhagen -  Das Fahrverhalten von Autofahrern auf der Gartenstraße war jetzt noch einmal Thema im Rat. Von Anwohnern sei ihm berichtet worden, dass auf der Straße gerast werde, so UWG-Ratsherr Raimo Benger. Außerdem würde die Straße wohl auch als Abkürzung genutzt. Benger stellte daher die Anfrage, ob die Gartenstraße nicht als Anliegerstraße ausgewiesen werden könne.

Von Simone Benninghaus

Aus Sicht des zuständigen Fachbereichs Technischer Service ist genau dies allerdings nicht möglich. Die Straße sei eine Tempo 30-Zone und dürfe daher laut Straßenverkehrsgesetz nicht in eine Anliegerstraße „umgewandelt“ werden, so der zuständige Fachbereichsleiter Jürgen Tischbiereck.

Dass Anwohner mit Verkehrsaufkommen und Fahrweisen im besagten Bereich unzufrieden sind, ist allerdings auch im Rathaus bekannt. Das Ordnungsamt habe sich daher ebenso wie die Polizei vor Ort einen Überblick verschafft. Sowohl vormittags, als auch nachmittags konnten dabei aber weder auffällige Fahrweisen noch ein zu hohes Verkehrsaufkommen ausgemacht werden, so Jürgen Tischbiereck. „Und wer hier spät abends oder früh morgens zu schnell fährt, wird zu diesen Zeiten wahrscheinlich genauso rasen, wenn es eine Anliegerstraße ist“, vermutet Tischbiereck. Die Baumbeete an den Straßenrändern erlaubten zudem kaum ein allzu schnelles Fahren.

Mit ihren mobilen Messgeräten habe die Stadt bislang noch keine Messungen durchgeführt. Eine mobile Geschwindigkeitstafel für Autofahrer sei dafür schon aufgestellt worden. Vom Tisch ist die Thematik allerdings noch nicht. Sie wurde stattdessen dem Straßenverkehrsamt des Märkischen Kreises als anordnende Behörde vorgetragen. Sie soll sich nun zur der Anfrage im Rat äußern.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare