Diebstahl beim Discounter

Und plötzlich ist die Börse weg

Bei Aldi in Kierspe wurde einer 75-jährigen Frau die Geldbörse gestohlen.
+
Bei Aldi in Meinerzhagen wurde einer 65-jährigen Frau die Geldbörse gestohlen.

Meinerzhagen - Vorsicht vor Taschendieben! Am Mittwoch haben sie wieder in
Meinerzhagen zugegriffen. Das Opfer: Eine 65-jährige Meinerzhagenerin.

Die Volmestädterin kaufte zwischen 17.45 und 17.56 Uhr im Aldi an der Lindenstraße ein. In einem anderen
Laden hatte sie zuvor noch Geld aus ihrem Portemonnaie geholt. Bei Aldi hängte sie ihre Einkaufstasche an den Wagen.

Die Frau kann sich nur erinnern, dass sie ihren Wagen kurz an den Sämereien aus den Augen ließ. Diesen Augenblick muss ein unbekannter Täter/unbekannte Täterin genutzt haben, in die Tasche zu greifen. An der Kasse suchte die Frau jedenfalls vergeblich nach ihrem Portemonnaie. Darin steckten Bargeld, Dokumente und Debitkarte.

Polizei veranlasst Kuno-Sperrung

Die Polizei nahm die Anzeige auf und veranlasste eine Kuno-Sperrung. Unabhängig von der Meldung an die Bank verhindert die den Einsatz der Bankkarte per Lasteinzugs-Verfahren. Daher ist eine Anzeige in solchen Fällen auf jeden Fall sinnvoll. Im Übrigen mahnt die Polizei weiter zur Vorsicht beim Einkauf: Wertsachen wie Geldbörsen oder Smartphones sollten keinesfalls an den Einkaufskorb gehängt oder in den Korb gelegt werden. Niemand behält seinen Einkaufskorb beim Aussuchen der Waren fortwährend im Blick. Das wissen geübte Taschendiebe und greifen im entscheidenden Augenblick blitzschnell zu. Auch sollte die PIN keinesfalls auf Zettel oder Karte notiert werden. Immer wieder eilen die Diebe dann zum nächsten Geldautomaten und heben hohe Summen ab, bevor das Opfer den Diebstahl überhaupt bemerkt hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare