Tanztee-Senioren verabschieden Winter

+
Das Tanzen stand dieses Mal wieder im Mittelpunkt des zweiten Senioren-Tanztees in der Meinerzhagener Stadthalle. Zu beschwingten Klängen von Poldi Bröker war die Tanzfläche immer gut gefüllt. ▪

MEINERZHAGEN ▪ Die Gäste, des dieses Mal wieder sehr gut besuchten Tanztees für Senioren in der Stadthalle Meinerzhagen, ließen wenig Platz auf der Tanzfläche. Am Montagnachmittag sollte damit der Winter verabschiedet werden.

Poldi Bröker sorgte abermals für die richtige Tanzmusik. Das „Fliegerlied“, „La Paloma“ oder „Rote Lippen soll man küssen“ begeisterten die Besucher und sorgten für ausgelassene Stimmung. Daneben hatte das Organisationsteam einige Sketche einstudiert, die für viele Lacher im Publikum sorgten. So standen Emmarie Reichel und Bärbel Withöft verkleidet als älteres Ehepaar beim Abendspaziergang auf der Bühne und stritten sich auf amüsante Weise über ein „Netzunterhemdchen“. Die vielen Gäste aus der Region freuten sich ebenso über den Sketch den Renate Gimmler vorbereitete. Hier hieß die Überschrift „Siehste, siehste“ und ein jüngeres Pärchen stand im Mittelpunkt. „Warum können Männer auch mal auf Frauen hören“, beantwortete später noch Emmarie Reichel. Ansonsten stand aber dieses Mal der Tanz eindeutig im Mittelpunkt und Poldi Bröker präsentierte sich in guter Form.

Der nächste Tanztee am 7. März steht dann ganz im Zeichen des Karnevals. Über verkleidete Gäste würden sich die Organisatoren sehr freuen. ▪ ds

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare