Lkw von Heuel Logistics trägt markanten Werbeaufdruck 

Südwestfalen ist "der Hammer"

+
Kreisdirektorin Barbara Dienstel-Kümper, Christoph Heuel und Regionalmarketing-Leiterin Marie Ting (von links) freuten sich, den Lastwagen mit der neuen Werbeplane am Montag bei dichtem Schneetreiben vorstellen zu dürfen

Meinerzhagen - Südwestfalen ist mit seinen Wäldern und Seen eine Urlaubsregion. Und Südwestfalen hat als Wirtschaftsstandort bundesweite Bedeutung. Südwestfalen ist also „der Hammer“. Das bekommen Verkehrsteilnehmer künftig im ganzen Land auch schriftlich.

Denn: Am Montag wurde in der Spedition Heuel am Darmcher Grund eine neue und bereits am Lkw montierte Lastwagenplane vorgestellt, die genau diese Botschaft übermittelt – in Wort und Bild. 

„Ich freue mich, meine Stadt und die Region unterstützen zu können“, so Christoph Heuel, geschäftsführender Gesellschafter von Heuel Logistics, bei der offiziellen Präsentation des 40-Tonners mit dem markanten Werbeaufdruck. 

Zusammen mit der Südwestfalen Agentur und dem Märkischen Kreis hat das Unternehmen das Projekt „gestemmt“ und dank des gemeinsamen Engagements wurde die etwa 6000 Euro teure Werbeplane angeschafft, die nun den Auflieger ziert. 

Darüber freuten sich am Montag beim Ortstermin auch Kreisdirektorin Barbara Dienstel-Kümper und Marie Ting, Leiterin des südwestfälischen Regionalmarketings bei der Agentur. Sie sagte: „Die Lkw-Auflieger sind für uns eine hervorragende Möglichkeit, auf Deutschlands Straßen – bis ins Ausland – auf unsere Region aufmerksam zu machen.“ 

14 rollende Lkw-Botschafter für den heimischen Raum gibt es nun. Und Christoph Heuel verbindet mit dem neuen Werbeträger auch diese Hoffnung: „Angesichts des demografischen Wandels muss man verstärkt neue Fachkräfte in die stärkste Industrieregion Nordrhein-Westfalens ziehen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.