Musik am 1. Advent

Konzert in der Jesus-Christus-Kirche stimmt auf Adventszeit ein

+
Als Mitglieder im Stiftungsrat der Jesus-Christus-Kirche werben Ulrich Bierhoff, Karl-Heinz Bartsch, Jan Nesselrath und Otto-Hinrich Fuchs (von links) für den Besuch des Konzertes.

Meinerzhagen – Advent und festliche Musik – das passt zusammen. Dem trägt der Stiftungsrat der Jesus-Christus Kirche Rechnung, der am 1. Dezember ab 18 Uhr in das heimische Gotteshaus einlädt.

Auf dem Programm steht an diesem Tag das Adventskonzert. Mitwirkende sind unter anderem das Vokalensemble Coro Piccolo und der CVJM-Posaunenchor, die sich unter Leitung der langjährigen Organistin der Jesus-Christus-Kirche, Gerlinde Rentrop, zusammengefunden haben. Als Solisten sind Barbara und Friedrich Tometten (Querflöte und Violone), Nikolaus Rentrop (Bass), Ben Köster (Continuo) sowie an der Orgel Gerlinde Rentrop zu hören; die Werke stammen von Georg Philip Telemann, Georg Friedrich Händel, Johann Sebastian Bach und John Rutter. 

Hinweise zum Konzert, aber auch Näheres zur Kirche und zur Arbeit der Stiftung, finden sich auch auf der Internetseite der Stiftung unter der Adresse https://www.stiftung-jesuschristuskirche.de/.

Der Stiftungsrat setzt sich für die Erhaltung des heimischen Gotteshauses ein – und natürlich soll auch das Konzert dazu beitragen. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist zwar frei, es wird allerdings um Spenden der Gäste gebeten. „Dem Stiftungsrat als Gastgeber ist es ein Anliegen, den Abend gemeinsam zu verbringen, und so soll auch der persönlichen Unterhaltung genügend Raum gegeben werden. Wie bereits in den Vorjahren wird daher auch in diesem Jahr eine Pause das Programm teilen. Bei Fingerfood und Getränken soll sich für alle Gäste und Mitwirkenden eine Möglichkeit für Gespräche ergeben“, heißt es in der Einladung zum Adventskonzert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare