Lkw am Stauende übersehen

SAUERLANDLINIE - Das Auflösen der Baustelle zwischen Meinerzhagen und Drolshagen hat am Montagmittag zu einem Unfall geführt. Eine 45-Jährige raste in ein Stauende. 

Bei Drolshagen hatte eine 45-jährige Pkw-Fahrerin aus dem Kreis Lörrach einen verkehrsbedingt wartenden Lkw aus Lettland übersehen und war aufgefahren. Dabei wurde die Beifahrerseite des VW-Passat, in dem ein 47-järhiger Beifahrer saß komplett eingedrückt. Nach Vermutungen der Polizei hatte sich dieser wohl in letzter Sekunde geduckt, sodass er nur am Arm verletzt wurde. Selbst die Abschleppfahrzeuge hatten Mühe durchzukommen und so sperrte die Autobahnpolizei die Piste in Richtung Dortmund kurzfristig komplett um den Bergungsfahrzeugen die Zufahrt über die Gegenrichtung zu ermöglichen.

Im vergangenen Winter hatten es Bauarbeiter in Folge des früh Einsetzenden Winters nicht geschafft, mit den Brückenbauarbeiten in Fahrtrichtung Frankfurt fertig zu werden. In diesem Sommer lief dann alles wie geplant und die Arbeiten auf der Gegenseite, also in Richtung Dortmund wurden rechtzeitig abgeschlossen. Jetzt läuft der Verkehr in beiden Richtungen wieder dreispurig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare