Super-Sommer sorgt für Besucheransturm in Freibädern

+
Gute Laune herrschte nicht nur bei den Besuchern, sondern auch bei den Betreibern der beiden Freibäder in Meinerzhagen (Foto) und Valbert. Der Super-Sommer sorgte für starke Zuwächse.

Meinerzhagen - Sommer, Sonne, Hitzeperiode: Die Voraussetzungen für eine Rekord-Saison der Freibäder an der Oststraße und in Valbert standen günstig. Und tatsächlich verbuchten beide Einrichtungen bei den Besucherzahlen Zuwächse. Das geht aus der Statistik hervor, die die Stadtverwaltung jetzt für den Ausschuss für Sport und Freizeit am 6. November vorbereitet hat.

Satte Gewinne im Vergleich zum Vorjahr verzeichneten beide Freibäder: Zählte man in Meinerzhagen 2017 noch 22 727 Besucher, so waren es in diesem Jahr 29 099 (+28 Prozent). Prozentual einen noch stärkeren Zuwachs verzeichnete jedoch das Valberter Freibad: Dort stieg die Zahl der Besucher von 6747 im Jahr 2017 auf 11 298 in diesem Jahr an – ein sattes Plus von rund 68 Prozent!

Sprunghafter Anstieg der Familientageskarten

Dass sich die Besucherzuwächse auch im Kartenverkauf jeder Kategorie niederschlagen, zeigt die nebenstehende Tabelle. Besonders bemerkenswert dabei: der sprunghafte Anstieg bei den Familien-Tageskarten um rund 43 Prozent in Meinerzhagen beziehungsweise um rund 78 Prozent in Valbert.

Statistik der Freibäder in Meinerzhagen und Valbert.

Zudem machten sich die hohen Temperaturen bis in den Abend hinein auch beim Verkauf der sogenannten Tagesspätkarten bemerkbar, die erst ab 17 Uhr – und dafür natürlich besonders günstig – angeboten werden. Deren Zahl stieg in Meinerzhagen um 62 Prozent und in Valbert um 72 Prozent an.

Einnahmen mildern Zuschussgeschäft ab

Und in der Folge profitiert natürlich auch die Stadtkasse von den höheren Besucherzahlen – wenngleich beide Freibäder naturgemäß immer noch ein Zuschussgeschäft für die Stadt sind. Für die Meinerzhagener Einrichtung rechnet die Kämmerin 2018 mit einem Minus von 292 000 Euro, für Valbert mit -143 400 Euro. 

Doch immerhin sorgten die steigenden Einnahmen dank des Super-Sommers 2018 für deutlich mehr Einnahmen als noch im Vorjahr und milderten so das Freibad-Zuschussgeschäft für die Stadt. An der Oststraße kassierte man in diesem Jahr 51 085 Euro (2017: 39 128 Euro, +30,5 Prozent), am Heidehang in Valbert 20 829 Euro (2017: 14 487 Euro, +44 Prozent).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare