Weiterführende Schule

Start der Anmeldephase: Sekundarschule wirbt um Schüler

+
Gestern begann die Anmeldephase für die Sekundarschule: (von links) Heinz-Gerd Maikranz, Christiane Dickhut und Stefan Annuß hoffen auf große Resonanz.

Meinerzhagen - „Wir sind keine Versuchsschule, sondern eine eigenständige Schulform!“ Mit deutlichen Worten wirbt Sekundarschulleiterin Christiane Dickhut um Akzeptanz für ihre Einrichtung am Rothenstein. Am Freitag begann dort die Anmeldephase.

Die war verbunden mit der Hoffnung auf ein hohes Interesse an einer Schule, „in der jedes Kind individuell gefördert wird“, wie Dickhut betont. Gemeinsam mit ihrem Stellvertreter Stefan Annuß und Fachbereichsleiter Heinz-Gerd Maikranz als Vertreter der Stadt als Schulträger ist Dickhut davon überzeugt, Schülern mit Real- und Hauptschulempfehlung ein auf sie abgestimmtes Angebot bieten zu können.

"Eine Schule des längeren gemeinsamen Lernens"

„Wir sind eine Schule des längeren gemeinsamen Lernens. Nach der Grundschule steht für viele Kinder noch gar nicht fest, welche Fähigkeiten gezielt gefördert werden sollten. Unsere äußere Differenzierung beginnt daher erst ab der siebten Klasse“, erklärt Christiane Dickhut. Erst dann werden die Schüler auf die sogenannten E(rweiterungs)- und G(rundkurse) in den Fächern Englisch und Mathematik aufgeteilt, in der achten Klasse folgt die Differenzierung im Fach Deutsch, ab der neunten im Fach Physik. 

Großes Angebot im Wahlpflichtbereich

Die Wahl haben die Schüler aber bereits in der sechsten Klasse, wenn sie sich für ein „Wahlpflichtfach“ mit drei Wochenstunden entscheiden müssen: „Da haben wir uns mit Absicht breit aufgestellt – auch wenn das lehrerlastig ist“, erklärt Christiane Dickhut. Zur Auswahl stehen Arbeitslehre, Gesellschaftslehre, Naturwissenschaften, Mint (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik), Darstellen & Gestalten sowie Französisch. Kooperationen nicht nur mit dem Evangelischen Gymnasium und der Gesamtschule Kierspe, sondern auch mit Firmen sowie berufsbildenden Schulen wie dem BKT in Lüdenscheid sollen das Angebot am Rothenstein abrunden. 

"Logbücher" für alle Schüler

Begleitet werden die Kinder dabei von einem persönlichen „Logbuch“, das sowohl als Kommunikationsmittel zwischen Lehrern und Eltern, aber auch als Hausaufgabenheft und Informationsbroschüre dient. Nicht die einzige Besonderheit der Sekundarschule: Um schwere Schultaschen zu vermeiden, wird jedem Kind ein Schließfach zur Verfügung gestellt, für das von den Eltern lediglich eine Fördervereinsspende in Höhe von 2 Euro pro Jahr erbeten wird. „Dort bekommen die Schüler alles unter“, sagt der stellvertretende Schulleiter Stefan Annuß.

Mit diesen und anderen Angeboten wolle das Kollegium möglichst jedes Kind entsprechend seiner Fähigkeiten zum Real- oder Hauptschulabschluss beziehungsweise zur Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe hinführen – wobei die Durchlässigkeit in Richtung Gymnasium nicht erst nach Klasse 10 oder nach der Erprobungsstufe garantiert sei, sondern während der gesamten Schullaufbahn, wie Stefan Annuß erklärt. 

Alternative zu G8

Und Heinz-Gerd Maikranz sendet vor allem an jene Eltern ein klares Signal, die das gymnasiale G8-System (Abitur nach acht Jahren) kritisch sehen. „Es gibt eben auch Spätzünder, die die Zeit auf der Sekundarschule brauchen, um eventuell später auf dem Gymnasium bestehen zu können“, wirbt der Fachbereichsleiter für die städtische Nachfolgeeinrichtung von Haupt- und Realschule. „Es gibt eine funktionierende Symbiose aus Sekundarschule und Gymnasium.“ 

Die Werbetrommel rühren die Verantwortlichen nicht ohne Grund: Nach dem starken Auftaktjahrgang 2013/14 mit 105 Schülern, der zu einer Vierzügigkeit führte, waren im vergangenen Jahr nur 66 Fünftklässler angemeldet worden.

Anmeldezeiten

Samstag, 13. Februar, 9 bis 12 Uhr; Montag, 15. Februar, 11.30 bis 18 Uhr; Dienstag, 16. Februar, 8 bis 13 Uhr; Mittwoch, 17. Februar, bis Freitag, 19. Februar, nach Vereinbarung. 

www.sekundarschule-meinerzhagen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare