Historisches im Monatswechsel

+
Erstmals ist ein Kalender mit historischen Ortsansichten nun auch für Meinerzhagen erschienen. Ortsheimatpfleger Christian Voswinkel (links im Bild) gestaltete die Seiten, die Stadtwerke Meinerzhagen und die Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen, hier vertreten durch Stadtwerke-Geschäftsführer Michael Berkenkopf (Bildmitte) und Sparkassen-Mitarbeiter Frank Müsse, geben den Kalender heraus.

Meinerzhagen - Er zeigt Fotos aus längst vergangenen Tagen, versetzt die meisten Betrachter in Staunen und ist für manch einen Heimatfreund ein begehrtes Sammlerstück: Der Kalender mit historischen Fotos, der etwa in der Nachbarstadt Kierspe schon seit Jahren herausgegeben wird. Nun gibt es das begehrte Stück auch für Meinerzhagen.

Die hiesigen Stadtwerke und die Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen haben das Druckwerk herausgegeben. Ortsheimatpfleger Christian Voswinkel tauchte in die Tiefen seines umfangreichen Bildarchivs ab und suchte für jeden Monat ein besonders eindrucksvolles Motiv aus. Schon das Titelfoto hat das Zeug dazu, den Betrachter eine ganze Weile zu fesseln: Es zeigt eine Ansicht des Kreuzungsbereichs am Pollmans Eck vor 100 Jahren. Fuhrwerke sind am Straßenrand geparkt, einige Männer mit Anzug und Hut flanieren die Straße hinab. „Hauptstraße und Bahnhofstraße waren damals noch ,Fußgängerzone’, da Autos noch nicht das Straßenbild prägten“, heißt es unter anderem in dem vom Ortsheimatpfleger verfassten Infotext auf der Rückseite des Bildes.

Auch zu den übrigen zwölf Fotos wurden einige erklärende Sätze abgedruckt. Das Januar-Motiv zeigt den noch unbebauten Fumberg tief verschneit als Ausflugsparadies von Wintersportlern, die dort Ski fahren oder rodeln. Die markanten Bauwerke, die heute die Landschaft prägen, wie etwa die 1962 errichtete Mattenschanze, sowie das Ski- und das KKSV-Heim sind noch nicht vorhanden.

Eine Aufnahme aus dem Jahr 1956 entstand an der Hauptstraße und zeigt den Schützenumzug. Die Heu-Ernte in den 1920er Jahren auf der Birkeshöh, ein Klassenfoto der Volksschulklasse von Lehrer Noack aus dem Jahr 1919 oder das alte Gasthaus Scherl von Otto Neuhaus sind weitere Motive des Kalenders. Natürlich ist auch das Ebbedorf mit einigen Fotos vertreten. So etwa mit einer Aufnahme des Valberter Oberdorfs in den 1930er Jahren vom Krabben aus gesehen oder mit einem historischen Foto der alten Valberter Kirche, die 1956 abbrannte.

Der Kalender ist in einer Auflage von 3000 Stück gedruckt worden und in der Meinerzhagener Geschäftsstelle der Sparkasse und bei den Stadtwerken kostenlos zu haben. - ps

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare