Stadtmarketing zieht Bilanz seiner Arbeit

Der Stadtmarketing-Verein Meinerzhagen hielt seine Jahreshauptversammlung ab.

MEINERZHAGEN ▪ Der Stadtmarketing Meinerzhagen startet durch. Eineinhalb Jahre nach Gründung zählt er bereits über 100 Mitglieder. Konkrete Projekte befinden sich in der Umsetzung.

Erst 18 Monate alt, hat der Stadtmarketingverein das Leben in Meinerzhagen schon jetzt um einige Facetten bereichert. Was bis jetzt auf den Weg gebracht wurde, wie der Verein sich entwickelt hat, und welche Projekte in naher Zukunft anstehen, das erfuhren die rund 50 Anwesenden am Donnerstagabend bei der Mitgliederversammlung im Rathaussaal.

Bernd-Martin Leonidas, seit einem Jahr Geschäftsführer und kreativer Kopf des Vereins, berichtete, dass die Mitgliederzahl seit 2008 um 18 auf aktuell 107 Mitglieder gestiegen sei. Ein Aspekt, der für die Arbeit des Stadtmarketingvereins besonders wichtig ist. Schließlich stockt die Stadt die Summe der Mitgliedsbeiträge um den gleichen Betrag auf. So ist die Werbung weiterer Mitstreiter nach wie vor ein besonders wichtiges Anliegen – nicht zuletzt, um weitere ehrenamtlich Aktive für die „Ideenschmieden”, die Projektgruppen des Vereins zu gewinnen. Derzeit gibt es fünf Gruppen, die in den Themenbereichen Freizeit/Tourismus, Stadtentwicklung, Wirtschaftsförderung, Kultur/Events und ortstypische Produkte aktiv sind. Nur die Bereiche Soziales und Alleinstellungsmerkmale seien noch nicht besetzt. 25 Mitglieder sind in den Projektgruppen aktiv, Neuzugänge stets willkommen.

„Sport4Ugnd“ ermöglicht

Kindern und Jugendlichen

Vereinsmitgliedschaft

Leonidas erinnerte an Projekte der vergangenen Monate, wie den Wettbewerb Sommeroasen, der dazu einlud, den schönsten Vorgarten zu ermitteln. „250 Meinerzhagener haben abgestimmt, das ist für den Anfang ein guter Erfolg.” Darüber hinaus wurden Meinerzhagener Bürger zu ihren Ideen für ein Stadtparkkonzept befragt, das die grüne Oase im Stadtzentrum künftig neu beleben soll. Ein Vortragsabend mit dem Sauerländer Unternehmer Thomas Selter und anschließender Podiumsdiskussion richtete sich an die heimischen Unternehmer, und das Projekt “Sport4Ugend” ermöglicht Kindern und Jugendlichen seit einiger Zeit die Mitgliedschaft in einem Verein auch dann, wenn ihre Familien den Beitrag nicht zahlen können. Während eines anderen Projekts fertigten Langzeitarbeitslose ein Holzflugzeug für den Spielplatz an der Nordhelle.

Natürlich ist der Stadtmarketingverein auch an dem Regionaleprojekt „Oben an der Volme - ein Fluss verbindet” beteiligt. Ein Auftritt von Kinderliedermacher Volker Rosin, der am 5. Dezember erneut in Meinerzhagen gastiert, die Teilnahme am Wettbewerb „WDR2 für eine Stadt” und ein Besuch der Tourismusmesse in Essen ergänzten die Palette der Aktivitäten.

Natürlich steht auch für die kommenden Monate schon einiges auf dem Programm. So findet am 2. Mai der große Familienwandertag „Naturrausch Höhenflug” mit buntem Rahmenprogramm auf dem Schützenplatz statt und am 9. Juli wird es bei der „Nacht der langen Tische” in der Innenstadt mit viel Livemusik hoch her gehen.

Besondere Beachtung findet auch die neue Gestaltung der Orteingangsportale in Meinerzhagen und Valbert, die schon bald umgesetzt wird. Kassierer Roman Kappius gab Auskunft über die Kassenlage des Vereins und stellte einen Kostenplan für die kommenden drei Jahre vor. Nach dem Bericht von Kassenprüfer Patrick Fayner wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Zwei neue stellvertretende

Vorsitzende gewählt

Bei den Wahlen wurde Christiane Schürmann erneut als Vorsitzende bestätigt. Da der stellvertretende Vorsitzende Rainer Barre aus gesundheitlichen Gründen nicht erneut kandidierte, wählten die Anwesenden Oliver Drenkard und – in Abwesenheit – Andreè Höfer als stellvertretende Vorsitzende. Die Kasse führt weiterhin Roman Kappius und als Beisitzer sind Jens Groll, Kai-Uwe Kersten, Michael Krause, Jan Lienenkämper, Frank Lüttel, Meike Stahlschmidt, Dr. Boris Hartisch und Daniel Lechmann eingebunden.

Mit einem leckeren Imbiss, den Kai-Uwe Kersten aus Haus Nordhelle mitgebracht hatte, endete der Abend in geselliger Runde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare