Stadtmarketing-Geschäftsführer Bernd-Martin Leonidas nimmt seinen Hut

+
Packte insbesondere bei den Werbeaktionen für Veranstaltungen im Stadtgebiet auch selbst mit an: Bernd-Martin Leonidas, Geschäftsführer des Stadtmarketingvereins Meinerzhagen, zieht es beruflich nach Schalksmühle.

Meinerzhagen - Personeller Paukenschlag im Stadtmarketingbüro Zur Alten Post: Bernd-Martin Leonidas, seit fast neun Jahren Geschäftsführer des Vereins, bat den Vorstand um Auflösung seines Vertrags. Der Region bleibt er indes treu: Zum 1. April will er seinen neuen Posten in der Verwaltung der Gemeinde Schalksmühle antreten.

Auf Anfrage der MZ bestätigte Leonidas jetzt seinen Weggang und nannte dabei den Wunsch nach neuen beruflichen Perspektiven und Herausforderungen als Hauptgrund für seine Entscheidung. Nach mehr als acht Jahren im Amt des Geschäftsführers für den Meinerzhagener Stadtmarketingverein sei „jetzt der Zeitpunkt gekommen, neu durchzustarten“, wie Leonidas sagt.

Der 48-Jährige dankt seinen Weggefährten und den vielen ehrenamtlichen Helfern, die in den vergangenen Jahren Projekte mit auf den Weg gebracht und unterstützt hätten. So gehen etwa die „Nacht der langen Tische“ oder auch der 2017 erstmals ausgerichtete Poetry-Slam-Wettbewerb auf Bernd-Martin Leonidas Ideen zurück. Allerdings schlägt dieser im Zuge seines Weggangs auch kritische Töne an: Viele gute Ideen hätten sich nicht realisieren lassen, die auf lange Sicht wichtig für die Stadt gewesen wären.

„Insbesondere vielversprechende Projekte, die den Freizeitwert erhöhen und das touristische Potenzial der Stadt weiter ausbauen sollten, fanden insbesondere auf der politischen Ebene keine Unterstützung, sollten aber in Zukunft wieder eine höhere Priorität bekommen“, hofft Leonidas auf ein Umdenken bei den Entscheidungsträgern. Nur so könne es gelingen, dass sich die Bürger in Meinerzhagen auf Dauer wohlfühlen. In der Folge könne auch die Kauflust gestärkt und die Attraktivität für neue Mitarbeiter der fachkräftesuchenden Firmen gesteigert werden.

Künftig wird sich Bernd-Martin Leonidas mit der Öffentlichkeitsarbeit sowie dem Leerstandsmanagement der Gemeinde Schalksmühle befassen. „Dieses recht eng gesteckte Aufgabenfeld bietet mir die Chance, die Dinge viel konzentrierter anzugehen als das in Meinerzhagen möglich war“, sagt Leonidas, der dann auch sein Wissen aus zahlreichen Projektgruppen der vergangenen Jahre im oberen Volmetal nutzen will.

Wann und mit wem der bald leere Stuhl des Geschäftsführers neu besetzt werden kann, ist noch offen. Oliver Drenkard, stellvertretender Vorsitzender des Stadtmarketingvereins, sagte gestern gegenüber der MZ, dass die Stelle auf jeden Fall neu ausgeschrieben werden soll. In einem Gespräch mit der Stadtverwaltung sei die Bedeutung des Vereins für Meinerzhagen noch einmal herausgestellt worden, „auch, wenn es natürlich immer mal Ups and Downs gibt“, so Drenkard.

Fest steht indes, dass die Nachricht vom Weggang Leonidas recht kurzfristig den Gesamtvorstand erreichte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare