Stadt warnt Bürger vor dubiosem Verlag

Meinerzhagen - Ein dubioses Unternehmen sorgt derzeit bei Gewerbetreibenden in Meinerzhagen für Unruhe: Wie die Stadtverwaltung mitteilte, versucht offenbar ein „Verlag für Mediengestaltung Ltd. und Co. KG“, Anzeigen für eine Neuauflage der Neubürgerbroschüre zu akquirieren.

Bei diesem Anbieter handele es sich jedoch – entgegen eigener Aussage – nicht um einen Kooperationspartner der Stadt. Der Verlag selbst, der seine Postadresse mit Andernach angibt, verkauft Anzeigenplätze in der Broschüre, die aktuell allerdings gar nicht neu aufgelegt wird. „Und derzeit ist auch nichts geplant“, sagte Helmut Klose vom Fachbereich „Zentrale Dienste“ auf Anfrage der MZ.

Anlass zur Warnung lieferte der aktuelle Fall eines Meinerzhageners, der sich auf das Verlagsangebot einließ und inzwischen mehrfach Abbuchungen von seinem Konto feststellen musste – ohne dass eine Gegenleistung erbracht worden wäre.

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass sie keinen Auftrag an diesen Verlag gegeben hat und zu ihm in keinerlei Geschäftsbeziehungen steht. „Kooperationen bestehen ausschließlich zu renommierten Verlagen und Agenturen, die sich im Fall einer Neukundenakquise mit einem Legitimationsschreiben der Stadt ausweisen können“, heißt es dazu. Um keinen Schaden verzeichnen zu müssen, sollten vom Verlag angesprochene Bürger keinesfalls auf ein Angebot eingehen. - zach

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare