"Deckenprogramm" ist abgeschlossen

+
In kompletter Breite – und daher ohne Mittelnaht – erhielt die Straße nach Unterworbscheid eine neue Asphaltierung.

Meinerzhagen - Es ist vollbracht: Der Einbau von rund 600 Tonnen Asphalt für neue Fahrbahndecken in Unterworbscheid und der Butmicke bildet den Abschluss des diesjährigen Deckenprogramms der Stadt Meinerzhagen.

Alle vorgesehenen Maßnahmen sind damit wie ursprünglich geplant ausgeführt worden. Für die Unterhaltung von Straßen, Wartehallen, Brücken und Stützmauern stehen im Etat der Stadt für das Jahr 2018 insgesamt 1,143 Millionen Euro bereit. Die damit verbundenen Arbeiten erledigen sowohl der Bauhof selbst als auch Fremdunternehmen.

Eines von ihnen, die Firma Spies aus Drolshagen, beschäftigte sich in den vergangenen Wochen mit dem sogenannten Deckenprogramm. In diesem sind alljährlich die Straßen aufgenommen, deren Erhalt durch großflächigere Asphaltierungen der Fahrbahnoberflächen längerfristig gesichert wird. 150 000 Euro stehen in diesem Jahr hierfür bereit.

Ausgeführt wurden die Arbeiten im konventionellen sogenannten Heißasphaltverfahren. Das in den Vorjahren in Teilbereichen angewandte Dünnschichtasphaltverfahren kam nicht zum Einsatz. Schaut man auf die Verteilungssumme für die Maßnahmen, liegen Valbert und Umgebung mit einem Kostenanteil von 89 000 Euro gegenüber 61 000 Euro für das restliche Stadtgebiet deutlich vorne. 

Nicht zuletzt die rund 800 Meter lange Strecke von Unterworbscheid bis zur L 539 trägt zu diesem Vorsprung bei. Am späten Donnerstagnachmittag war hier die Arbeit im Wesentlichen getan. Bereits zwei Tage zuvor war die Strecke von der großen Schanze bis zur Wohnbebauung in der Butmicke an der Reihe. Beide Straßen haben nun eine topfebene Oberfläche. Die zuvor zahlreichen Schlaglöcher gehören der Vergangenheit an. Ebenfalls im Rahmen des Deckenprogramms bearbeitet wurden Streckenabschnitte zwischen Ingemert und Oberingemert, in Wilkenberg, der Ortslage Kropplenberg, Butmicke und im Taubenweg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare