Spielnachmittag lockt mehr als 30 Kinder in die OGS Valbert

Rund 30 Kinder waren in der OGS aktiv mit dabei und freuten sich auf die Vorstellung neuer und bekannter Spiele. Auch Eltern und Großeltern hatten die Einladung angenommen. - Fotos: Helmecke

Valbert - Angespannt und konzentriert, neugierig und mit viel Geschick, aber vor allem mit sehr viel Spaß verbrachten die über 30 Kinder am Donnerstag unter dem Motto „Spielzeit – und alle spielen mit“ einen schönen Nachmittag in der Ebbeschule.

Organisiert von der Offenen Ganztagsschule (OGS), der Jugendförderung des Märkischen Kreises und dem Jugendtreff Valbert konnten Interessierte dort die neuen Spiele ausprobieren oder schon „bekannte“ wieder neu entdecken. Mit eingeladen waren auch die Eltern und Großeltern, welche dieses Angebot recht zahlreich annahmen.

So sah es dann auch an manchen Spieltischen fast so wie Zuhause in den Familien aus. Alt gegen Jung, aber ebenso gemeinsam zum Ziel war dabei die Devise – und alles ohne Kabel. Denn Tablet, Spielekonsole und Smartphone waren vom Spielbetrieb ausgeschlossen.

Für einen absoluten Ersatz sorgte unter anderem das Kinderspiel des Jahres: Stone Age. Wie die Menschen in der Steinzeit ihre Welt eroberten und gestalteten, konnten die Spieler sehr einprägsam, spannend und kindgerecht erfahren.

Beim Sammeln, Planen und Bauen sowie dem cleveren Einsatz von Figuren auf Aktionsfeldern erlebte die Kinder ein altersgerechtes Steinzeitabenteuer.

Die Krönung der Spielzeit war ein spannendes Quiz. Hierbei galt es Fragen zu beantworten, welche sich aus dem vorherigen „Spielbetrieb“ ergaben. Mal ging es um die Gestaltung der Spielschachtel, dann aber ebenso um die Suche nach Antworten zu den Spielabläufen oder Spielfiguren.

Fast alle Kinder konnten am Donnerstag beim Quiz eine hundertprozentige Trefferquote nachweisen. Für das Organisationsteam bedeutet dieses, dass die drei Preise – natürlich Spiele – verlost werden mussten. Diese Aufgabe übernahm stellvertretend für das Team Tanja Winkhöfer von der Jugendförderung des Märkischen Kreises.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare