Investition in digitale Angebote

Inner-Wheel-Club spendet 2000 Euro an BAFF und die Awo-Familienberatungsstelle

Marietta Opitz (links), Nadine Kaus (Mitte) und Susanne Bisterfeld freuen sich über die Spende.
+
Marietta Opitz (links), Nadine Kaus (Mitte) und Susanne Bisterfeld freuen sich über die Spende.

Über einen Scheck freuten sich Nadine Kaus als Vorsitzende des Fördervereins BAFF sowie Susanne Bisterfeld von der Awo-Beratungsstelle Meinerzhagen. 2000 Euro erhielten sie vom Inner-Wheel-Club Meinerzhagen.

Meinerzhagen - Den symbolischen Scheck überreichte ihnen jetzt die Präsidentin des Inner-Wheel-Clubs Meinerzhagen Marietta Opitz. „Dadurch, dass wir keine Veranstaltungen hatten und auch kein Geld einnehmen konnten, haben wir überlegt, wie wir heimische Einrichtungen weiter unterstützen können, die es dringend nötig haben“, informierte Präsidentin Marietta Opitz bei der Übergabe. „Daher baten wir unsere Mitglieder, Geld zu spenden. Wir waren sehr erstaunt, wie viele bereit waren, ihre Geldbörse weit zu öffnen. Hinzu kamen noch private Spenden.“

Investition in digitale Angebote

Mit dieser Spende können der Förderverein BAFF sowie die Beratungsstelle der Awo viel anfangen. Einfließen soll die Spende in die digitalen Angebote der Familienberatung, wie in die Erziehungsberatung, Jungendberatung, bei Trennungen der Eltern oder auch bei spontanen Krisensituationen. Das ist aber nur eine kleine Auswahl des Beratungsangebotes. Zu erreichen ist die Familienberatung unter der Rufnummer 0 23 54/58 33 oder unter familienberatung@awo-ha-mk.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare