Sparkasse baut den Bereich Vermögensmanagement aus

Die sechs Vermögensbetreuer der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen (von links): Dominik Rode, Christof Lück, Peter Bundle, Michael Unger, Frank Jankowski und Thomas Demmler.

MEINERZHAGEN ▪ „Die neuen Vermögensmanagementlösungen der Sparkasse ermöglichen den Kunden, ihre Vermögensstruktur nach ihren persönlichen Vorstellungen zu gestalten, ohne dass sie selbst ihre Investments täglich im Blick behalten müssen.

Der Kunde entscheidet, in welchem Umfang er selbst noch aktiv bleiben möchte“, so Wolfgang Opitz, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen. Das Angebot des heimischen Geldinstituts reicht vom Vermögensaufbau bis zur Vermögensstruktur.

Die Sparkasse legt großen Wert darauf, dass die Vorgaben des Kunden oberste Priorität genießen. Hierbei bilden das Risikoprofil, die Risikobereitschaft, die Renditeerwartung und die persönlichen Präferenzen, der Vermögensstatus, die Einkommensverhältnisse und die Anlageziele die Basis. Grundsätzlich habe jeder Sparkassenkunde einen fest zugeordneten Vermögensbetreuer, der ihm in allen Finanzfragen umfassend und kompetent weiterhelfen könne, erläutert der Sparkassenchef in einem Pressegespräch aus Anlass des Weltspartags.

Zudem gehe es beim Sparkassen-Vermögensmanagement um die Vermögensoptimierung. Die Vermögensbetreuer der Sparkasse führen dazu umfangreiche Detailanalysen für ihre Kunden durch, um sehr zielgerichtet eine optimale Strategie für das Kundenvermögen zu definieren. Auf die Vermögenssituation abgestimmte Investitionsempfehlungen im Wertpapiervermögen und exklusive Finanzprodukte gehören mit zum Angebot.

Dieses Betreuungsangebot erfordere nicht nur kompetente Finanzberater, sondern auch ausreichende personelle Kapazitäten. „Das Vermögensmanagement ist ein sehr zeitintensives Geschäftsfeld, wobei das gegenseitige Vertrauen eine wichtige Grundlage der Zusammenarbeit ist. Unsere Vermögensbetreuer führen mit ihren Kunden gegebenenfalls mehrmals in der Woche intensive Gespräche. Mit ihrer langjährigen Erfahrung und ihrem Know-how sorgen sie für die erfolgreiche Umsetzung der vereinbarten Finanzstrategie“, verdeutlicht Wolfgang Opitz.

Die Tätigkeit der Vermögensbetreuer beschränkt sich nicht nur auf die optimale Kapitalanlage: Sechs hochqualifizierte Vermögensbetreuer unter der Leitung von Dominik Rode analysieren die Vermögensstruktur ihrer ihrer Kunden sehr detailliert und finden individuell passende Lösungen. Diese Finanzanalysen und Finanzplanungen erstrecken sich zum Beispiel über die Bereiche Aktien, festverzinsliche Wertpapiere, Investmentfonds, offene Immobilienfonds, Beteiligungen, Devisen und Edelmetalle oder auch Immobilien. Im Kontext des ganzheitlichen Betreuungsansatzes werden natürlich auch steuerliche Hintergründe berücksichtigt. Zur ganzheitlichen Betreuung gehört neben der Vermögensanlage auch das Finanzierungsmanagement.

„Unsere Analysen und Empfehlungen berücksichtigen aber auch das Thema Absicherung. Ebenso bedenken sie auch vorausschauende Aspekte möglicher Erbschafts-Situationen“, erklärt Dominik Rode. Dazu habe die Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen Verbundpartner innerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe und Spezialisten im eigenen Haus, auf deren Unterstüzung die Vermögensbetreuer jederzeit zugreifen können.

„Wir bieten unseren Kunden Gestaltungsvielfalt für ihr Vermögen. Das Sparkassen-Vermögensmanagement umfasst neben der strategischen Anlageberatung mit allen Facetten auch Leistungen wie Nachlassmanagement oder Finanzierungslösungen. Dabei entscheiden die Kunden selbst, in welchem Umfang sie unsere Leistungen nutzen“, so Dominik Rode.

Um den gestiegenen Erfordernissen des Marktes gerecht zu werden, hat die Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen die sechs Vermögensbetreuer zu einer eigenen Abteilung zusammengefasst.

Die Beratungsbüros sind zentral in den Hauptstellen Kierspe und Meinerzhagen angesiedelt, um für die Kunden nach wie vor gut erreichbar zu sein. „Jeder Sparkassenkunde hat zudem auch die Möglichkeit, von seinem Vermögensbetreuer außerhalb der Öffnungszeiten und auch gern bei sich zu Hause beraten zu werden. Nähe zum Kunden beinhaltet eben auch Flexibilität“, betont Dominik Rode.

Die Vermögensbetreuer der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen sind: Dominik Rode (Leitung), Frank Jankowski und Thomas Demmler in Kierspe, sowie Peter Bundle, Michael Unger und Christof Lück in Meinerzhagen. In Kürze wird auch Bettina Mausolf, die aktuell die Geschäftsstelle Kierspe-Bahnhof leitet, das Team des Vermögensmanagements bei der Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen verstärken.

Von Horst vom Hofe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare