Ein Sonntag ganz ohne Autos

+
Vorbereitungen für diese Großveranstaltung laufen auf Hochtouren. Heute gibt es dazu einen Info-Abend in der Stadthalle. 

MEINERZHAGEN ▪ Die Vorbereitungen für den autofreien Sonntag im Volmetal am 24. Juni 2012 laufen auf Hochtouren. An diesem Tag haben Radler, Inlineskater und Wanderer die Gelegenheit, die B 54 auf einer Länge von 13,8 Kilometern zwischen Meinerzhagen (Lidl-Parkplatz) und Lüdenscheid-Brügge (Aral-Tankstelle/Einmündung Talstraße) einmal aus einer anderen, ungewohnten Perspektive zu erleben.

Im Rahmen des Strukturförderprogramms Regionale 2013 treffen dort drei Regionale-Projekte und eine Idee zusammen. Die Projekte „Oben an der Volme“, „Radnetz Südwestfalen“ und „Ein Kreis packt aus“ sollen im Rahmen des Aktionstags einer breiten Öffentlichkeit sichtbar gemacht werden. Es gibt ein umfangreiches Rahmenprogramm. Mit in die örtliche Organisation eingebunden ist auch das Stadtmarketing Meinerzhagen. Um allen Akteuren und Interessenten umfassende Informationen zu dieser Aktion zu geben, lädt der Stadtmarketingverein, auch im Namen des Märkischen Kreises, herzlich zur Teilnahme an einer Informationsveranstaltung am heutigen Dienstag, 27. März, Beginn 19 Uhr, in das Foyer der Stadthalle ein. Die Organisatoren würden sich über eine möglichst rege Teilnahme aller an einer Mitwirkung interessierten Vertreter heimischer Vereine und Organisationen sehr freuen.

Im Anschluss daran will der Stadtmarketingverein noch einige Kurzinformationen zur „Nacht der langen Tische“ und zum bunten Programm am Freitag, 13. September, anlässlich des Städtepartnerschaftsfestes geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare