Der Skiklub Meinerzhagen wird 100 Jahre alt

+
Für 40-jährige Vereinszugehörigkeit wurden v.l. Eberhard Nockemann, Rudolf Vedder und Hans-Georg Hentschel vom 2. Vorsitzenden, Stephan Ronge, und dem 1. Vorsitzenden, Frank Müller, geehrt. ▪

MEINERZHAGEN ▪ Der Skiklub Meinerzhagen 1911 wird 100 Jahre. Das wird in diesem Jahr ganz groß gefeiert. Ihm Rahmen der Jahreshauptversammlung am Freitag im Gasthof Winzenberg war daher der Stand der Festvorbereitungen ein großes Thema.

Der 1. Vorsitzende Frank Müller begrüßte an diesem Abend nicht so viele Mitglieder wie sonst üblich. Da an diesem Abend auch das Fest des Sports in der Stadthalle stattfand, war die Versammlung nur schwach besucht. Auch einige der zu Ehrenden waren nicht da. „Wir können auf eine zufriedenstellende Saison zurückblicken“, sagte Frank Müller. Er blickte noch einmal auf die sportlichen Ereignisse des vergangenen Jahres zurück und lobte das gute Abschneiden der heimischen Sportler. So fanden die Skispringen auf hohen Niveau statt und bei den vielen Wettkämpfen zeigten die Sportler sehr gute Leistungen. Die Skischule in Hardenberg war gut besucht und es konnten wieder viele neue Brettelfans gewonnen werden.

Auch die Berichte der einzelnen Sportwarte waren durchweg positiv. So berichtete Manfred Bachmann von ausgesprochen guten Platzierungen bei den Skispringen. Die Veranstaltungen waren durchweg gut organisiert. Allerdings könnte die Zahl der Helfer noch gesteigert werden, so Bachmann. Die Arbeiten an der Schanze kommen gut voran. Über den Kauf neuer Matten für die K 37 werde zurzeit mit der Stadt gesprochen, führte Bachmann weiter aus. Holger Kappes, Referent Springen, zeigte sich in seinem ausführlichen Bericht ebenso zufrieden mit den Ergebnisse der Aktiven. Das Damenspringen wird ab 2014 olympisch. „Die Damen haben es geschafft, bei den Olympischen Spielen mitmachen zu können“, freute sich Holger Kappes. Die beiden Langlauf-Gruppen werden gut besucht, informierte Bernd Ronge.

Presse- und Sozialwart Klaus Bohner war erfreut darüber, dass es im vergangenen Jahr keine Unfälle gegeben hatte. Er wies darauf hin, dass alle Helfer, die bei der 100-Jahr-Feier eingesetzt werden, versichert seien.

Übungsleiterin Meike Wernscheid-Stellberg informierte über die Situation in der Turnhalle der Schule Rothenstein, in der die drei Kleinkind-Turngruppen stattfinden. Sie bedauerte, das inzwischen verschiedene in der Schule deponierte Materialien fehlten und wünschte sich die Anschaffung eines Erste-Hilfe-Kastens und eines Weichbodens. Auch in diesem Jahr stehen wieder viele sportliche Wettkämpfe an. Mit der Familienwanderung am 1. Mai rund um Meinerzhagen geht es los. Am 18. Juni findet der Kidscup in Lüdenscheid und am 19. Juni in Meinerzhagen statt. Die Deutschen Meisterschaften im Damenskispringen werden am 5. und 6. August ausgetragen. Am 28. August findet die nordwestdeutsche 5-Schanzentournee statt. Am 10. September wird die Bezirks- und Westdeutsche Meisterschaft im Skispringen ausgetragen.

Einen positiven Kassenbericht legte Eberhard Nockemann der Versammlung vor. Da der Skiklub aktuell mit 574 weniger Mitglieder hat, gebe es auch weniger Einnahmen. Bei den anstehenden Wahlen, bei denen die Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes im jährlichen Wechsel für vier Jahre gewählt werden, wurde Eberhard Nockemann einstimmig von der Versammlung in seinem Amt bestätigt. Im nächsten Jahr werden Friedrich Kriegeskotte und Karsten Blanck die Kasse prüfen. „Die 100-Jahr-Feier des Skiklubs ist eine ganz große Hausnummer“, sagte Nockemann. Das Fest wird in Kooperation mit den Stadtwerken durchgeführt werden, die ebenfalls 100 Jahre alt werden, so Nockemann. Der Festablauf stehe bereits fest. Am Samstag, 30. Juli, wird um 10 Uhr die Industriemesse am Schützenplatz eröffnet Um 11 Uhr gibt es einen Empfang im Schützenhaus. Etwa um 14 Uhr beginnen dann die Deutschen Meisterschaften im Damen-Skispringen. Eine Woche später am Freitag, 5. August, heißt es um 19 Uhr Party-Time im Festzelt auf dem Schützenplatz mit der 20-Mann-Band „Swinging Funfares“ aus Düsseldorf. Von 22.30 bis 23.30 Uhr wird dann als absoluter Höhepunkt DJ Ötzi das Partygeschehen bestimmen. Am Samstag, 6. August wird ebenfalls ab 19 Uhr im Festzelt Party gefeiert. Dann sorgt die Zehn-Personen-Band „Caravan“ aus der Eifel für schwungvolle Rhythmen und von 22.30 bis 24 Uhr sind die „Die Räuber“ mit dabei. Das Festzelt misst 25 mal 50 Meter und ist für 1800 Personen ausgelegt. Eberhard Nocke mann wies darauf hin, dass auch nur so viele Personen Zugang finden würden. Er empfahl daher, sich baldmöglichst frühzeitig Karten zu besorgen. Dazu ist auch eine Festschrift in Vorbereitung. Auf 70 Seiten wird es der Versuch einer Bestandsaufnahme sein, sagte Klaus Bahner. ▪ bel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare