Günter Metz ist seit 70 Jahren Mitglied im Ski-Klub

Günter Metz (Mitte) hält dem Ski-Klub bereits seit 70 Jahren die Treue. Der Vorsitzende Frank Müller (links) und Jugendwart Marius Kappes bedankten sich im Namen des Vereins mit einem Gutschein.

Meinerzhagen -  Nur ein Vorstandsamt stand bei der Jahreshauptversammlung des Ski-Klubs Meinerzhagen (SKM) im Hotel Bauer zur Disposition. Die Vereinsmitglieder stimmten der Wiederwahl von Alf Kurtenbach als Geschäftsführer zu.

Im Mittelpunkt der Versammlung stand die Ehrung langjähriger Mitglieder. Für seine 70-jährige Vereinszugehörigkeit wurde Günter Metz ausgezeichnet. Seit 40 Jahren dabei sind Andrea Niggemann, Maria Schmidt, Elvira Büxenstein, Jutta Dittman, Horst Dittmann und Frank Lüttel. Matthias Kappes, Sven Lösel, Stefan Eibing, Marianne Mandera und Katrin Leutgen halten dem Ski-Klub seit 25 Jahren die Treue.

Als verdiente Sportler wurden Lennart Weigel und Raphael Ostermann geehrt. Weigel konnte als Mitglied des C-Kaders des DSV seine Saison erfolgreich abschließen. Er feierte nationale Erfolge und beendete die Saison im Deutschlandpokal als Gesamtzweiter. Darüber hinaus sammelte er wichtige internationale Erfahrungen beim OPA-Alpencup und belegte dort unter anderem den achten Rang im schweizerischen Einsiedeln. Im Herbst konnte er im Teamwettkampf bei den Deutschen Meisterschaften in Oberhof mit seinen Kollegen um Profiskispringer Stephan Leyhe einen sechsten Platz verbuchen.

Raphael Ostermann ist der jüngste überregioal agierende Springer des Ski-Klubs Meinerzhagen. Der Zwölfjährige erzielte gute Ergebnisse beim Schülercup in Winterberg und Schmiedefeld und belegte bei der Mattenschanzentournee in der Klasse Schüler 12/13 den zweiten Platz.

Auf eine sportlich zufriedenstellende Saison blickten der erste Vorsitzende und Holger Kappes (Sportward Nordisch) in ihren Jahresberichten zurück. Ein besonderer Stellenwert kam dabei der zum 34. Mal ausgetragenen Nordwestdeutschen Mattenschanzentournee in Rückershausen, Willigen, Wernigerode, Braunlage mit dem Finale in Meinerzhagen zu, bei der die Springer des Vereins auch vor heimischem Publikum glänzen konnten.

Außerdem standen für die Skispringer Pfingstwettkämpfe in Winterberg und Willingen sowie der Deutsche Schülercup, ebenfalls in Winterberg, und ein Wettkampfbesuch in Pfullingen auf dem Programm.

Weitere Höhepunkte im Vereinsleben waren eine Maiwanderung mit rund 100 Personen und Besuche aus der französischen Partnerstadt Saint-Cyr-sur-Loires sowie von Comidian Elton und dem ZDF auf der Schanze. Im September wurde Skilehrer Simon Ochel beim Verbandstag des WSV zum stellvertretenden Jugendwart des Verbandes gewählt. Für die Erneuerung des Auslaufs der Meinhardusschanze durch viel Eigenarbeit und mit Untersützung durch Dachdecker Müller bedankte sich der Vorsitzende bei allen Beteiligten. Zu den weiteren Aktivitäten des Verein gehörten 2016 auch wieder der Skibasar im Zusammenarbeit mit Sport Schriever und die Beteiligung an der Ferienspielen sowie am Adventsmarkt.

In diesem Jahr besuchten im Januar über 100 Kinder die Skischule am Hardenberg. Im Februar fand die Jugendfreizeit im Skigebiet Willingen statt, und der WSV informierte über die Umstrukturierung in eine gemeinnützige Leistungssport GmbH. Im März erhielt der SKM einen neuen Vereinsbus, und im April fand wieder eine Familienfreizeit in Kronplatz statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare