Singiti kümmert sich um ein Kinderheim in Sri Lanka

+
Der neue gemeinnützige Verein Singiti (kleine Kinder) unterstützt ein Kinderheim in Sri Lanka. Unser Foto zeigt die am Montag gewählten Vorstandsmitglieder. Von links Petra Freudenreich, Dulika Billhardt, Monika-Marie Finke, Nurcan Kumat, Petra Gossen, Christa Bahr und Nejla Varli. ▪

MEINERZHAGEN ▪ signiert (kleine Kinder) heißt der neue gemeinnützige Verein, der am Montag von zwölf Mitgliedern gegründet wurde. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein Kinderheim in Sri Lanka, in dem rund 50 Waisenkinder leben, dauerhaft finanziell zu unterstützen. Zunächst sollen die Mittel für den Bau eines dringend benötigten Badezimmers beschafft werden.

Duplik Billhardt, die selbst aus Sri Lanka kommt und seit 19 Jahren in Deutschland lebt, unterstützt das Kinderheim auf privater Ebene schon seit sieben Jahren. Jedes Jahr ist die Mutter von drei Kindern für drei Monate vor Ort, wo sie gemeinsam mit den Dorfbewohnern Hilfe zur Selbsthilfe mitorganisiert und leistet. Viele der zwischen drei und 16 Jahre alten Kinder haben ihre Eltern beim Tsunami 2004 verloren. Sie besuchen bis zu ihrem 18. Lebensjahr eine staatliche Schule und leben im Kinderheim, wo sie auf freiwilliger Basis von buddhistischen Mönchen betreut werden.

Einiges konnte mit der Hilfe vieler Freiwilliger an der Einrichtung und Ausstattung des alten Hauses bereits verbessert werden. Dringend benötigt wird aber immer noch ein Badezimmer, denn auch nachts müssen die Kinder den Weg zu einem außerhalb gelegenen Plumpsklo antreten, wobei kürzlich ein Mädchen von einer Schlange gebissen wurde.

Im Vergleich zu Deutschland sind die Materialkosten für sanitäre Anlagen und Ausstattung sehr niedrig. Rund 1500 Euro werden benötigt, die Arbeiten sollen wieder von freiwilligen Helfern aus der Dorfgemeinschaft übernommen werden.

Am 29. April reist Dulika Billhardt wieder für drei Monate nach Sri Lanka.

Der neue Verein, der sie zur Geschäftsführerin wählte, hofft, bis dahin die erforderlichen Mittel bereitstellen zu können. Der Verein Singiti trägt sich übrigens ausschließlich aus Spenden. Erste Vorsitzende ist Petra Freudenreich, Zweite Vorsitzende Petra Gossen. Zur Kassiererin wurde Nejla Varli gewählt, Monika-Marie Finke zur Schriftführerin. Beisitzerinnen sind Nurcan Kumat und Christa Bahr, Kassenprüferinnen wurden Bärbel Schlicht und Lilo Körbi. ▪ luka

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare