Silberstrecke des SGV-Wandertags

So präsentiert sich die Silberstrecke zum 38. Offenen Wandertag „Rund um Meinerzhagen“.

MEINERZHAGEN ▪ Am kommenden Wochenende lädt die SGV-Abteilung Meinerzhagen zum 38. Offenen Wandertag „Rund um Meinerzhagen„ ein.

Heute wird die Silberstrecke vorgestellt, die die SGV-Abteilung Meinerzhagen zu ihrem 38. Offenen Wandertag „Rund um Meinerzhagen“ am Sonntag, 16. Mai, anbietet. Sie beginnt wie die übrigen Strecken auch im Awo-Treff in der Stadthalle, wo von 8 bis 10 Uhr die Startunterlagen ausgegeben werden. Wie die übrigen Strecken führt sie über die Mittelstraße zur Hauptstraße, dann zur Gerichtstraße und weiter unter dem Viadukt hindurch zur Heerstraße. Während die Bronzestrecke bald abbiegt, folgt die Silberstrecke, wie später auch die Goldstrecke, weiter der Heerstraße und biegt am Eingangsportal des Höhenflugs bei Schallershaus nach rechts ab. Von nun an geht es eine lange Zeit ohne Asphalt durch Wälder, hier auch begleitet mit dem Wegezeichen A3. In Lesmicke biegt die Strecke ab ins Lesmicketal, das bis zum Schlösschen Badinghagen hinunter führt. Hier verlässt die Strecke das Wanderzeichen A3, nun geht es zur Aggertalstraße, wo man besonders aufmerksam sein muss. Auf einem Holzabfuhrweg geht es leicht aufwärts zum Erlerweg, der aber sehr bald wieder verlassen wird.

Hier stößt die Bronzestrecke wieder zum Wanderweg, mit ihr geht es parallel bis zum Ziel. Zunächst aber führt der Dreslerweg zur Genkeltalsperre und am Genkelvorbecken vorüber zum Mittagsrastplatz auf dem kleinen Parkplatz. Hier versorgen Mitglieder des Vereins „Rettungsinsel“ die Wanderer mit einem Imbiss und mit Getränken. Nun wandert man ein Stück auf der Fahrstraße in Richtung Genkel, aber schon bald geht es wieder rechts ab auf den Holzabfuhrweg, der hinauf bis nach Winzenberg führt. Es geht durch Winzenberg, dann auf der Genkeler Straße am Gasthof „Zum Winzenberg“ vorüber auf die Höhe.

Von nun an führt die Strecke nur noch bergab, man überquert die große Kreuzung, wandert an der Südschule vorüber zum Viadukt, am Kindergarten vorbei zur Derschlager Straße, links liegen die Gebäude der Firma Otto Fuchs, an der Fußgängerampel wechselt man auf die andere Seite und geht durch die Fußgängerzone zur Mittelstraße und zum Ziel, dem Awo-Treff in der Stadthalle. Die gesamte Strecke ist mit weißen Farbpunkten gekennzeichnet, an den Kontrollstellen werden die Kontrollblätter abgestempelt, dort gibt es ein kostenloses Getränk. Die SGV-Abteilung bittet wiederum, die Wege nicht zu verlassen und keinen Unrat zu hinterlassen. Wanderer sind immer auch Natur- und Umweltschützer. Die Teilnahme geschieht auf eigene Gefahr, die Abteilung haftet nicht für Sach- oder Personenschäden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare