Signierstunde mit Claudia Ackermann gut besucht

+
Claudia Ackermann signierte für die Käufer ihr neues Werk „Rost-Effekte zum Selbermachen“.

Meinerzhagen - Großen Anklang fand das neue Buch der Kiersper Künstlerin Claudia Ackermann am Samstag in der Buchhandlung Schmitz.

Am Vormittag stellte sie ihr Werk „Rost-Effekte zum Selbermachen“ einem breiten Publikum vor. Viele interessierte Besucher der Buchhandlung waren begeistert von den kreativen Ideen, die Claudia Ackermann in diesem dekorativen Buch veröffentlicht hat und ließen es sich von der Künstlerin individuell signieren.

Bereits mit ihrem erstes Buch „Dekorativer Landhausstil selbstgemacht“, das vor einem Jahr erschienen ist, hat die Künstlerin einen großen Kreis von kunstinteressierten Personen begeistert. Nach diesem großen Erfolg trat der Verlag mit einer neuen Idee an die Kiersperin heran, für die sie sich sofort begeistern konnte. Dabei brachte sie ihre eigenen Erfahrungen im Umgang mit Rost bei ihrer künstlerischen Gestaltung mit ein. Auch ihr Konzept, die Arbeiten auf die vier Jahreszeiten abzustimmen, hat sie hier übernommen. Sieben Monate hat Claudia Ackermann daran gearbeitet und Texte und Fotos zusammengestellt. Da sie dabei auch viele Versuche unternommen hatte, um die entsprechende Effekte zu erzielen, brachte ihr dies auch einige neue Erkenntnisse ein.

Einige der zahlreichen Besucherinnen und Besucher waren so begeistert von den künstlerischen Ideen, dass sie sich gleich vormerken ließen, um diese besondere Technik bei Claudia Ackermann in einem entsprechenden Kursus zu erlernen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare