SGV: Nach deftigem Essen wird ausgiebig gefeiert

+
Zur Akkordeonmusik von Wilfried „Willus“ Schmitt führte Willi Müller die Tanzpartner musikalisch zusammen. ▪

MEINERZHAGEN ▪ Recht früh in diesem Jahr feierte die SGV-Abteilung Meinerzhagen mit Musik und Tanz den kommenden Frühling. Zur Stärkung gab es im Gasthof „Zum Winzenberg“ am Samstagabend allerdings zunächst einmal ein deftiges Wintergericht: Grünkohl mit Mettwurst und Kasseler, das sich alle gemeinsam schmecken ließen.

Ein im Reisebüro spielender Sketch stimmte die sowohl reise- wie wanderfreudigen SGV-Mitglieder auf den weiteren vergnüglichen Abend ein. Dann sorgte Wilfried „Willus“ Schmidt mit seinem Akkordeon für den guten Ton, während Willi Müller, der Vorsitzende der Meinerzhagener SGV-Abteilung, die Tanzpartner recht musikalisch zusammenführte. Und die zeigten, wie fit man durch regelmäßige Bewegung wird und legten eine kesse Sohle aufs Parkett, das anschließend eine ganz besondere Reinigung erfuhr.

Denn fünf allen bestens bekannte Damen, nicht nur eine „Perle“, sondern gleich eine ganze „Perlenkette“, fanden sich mit allerhand Putzgerät ein, um ein Lob auf die Reinlichkeit und auf die, die dafür sorgen, zu singen. Bei ihrem ansprechenden Outfit, auf das die „duften Bienen“ besonderen Wert legten, hatten sie sich von ihrer Tätigkeit inspirieren lassen: Bei der adretten weißen Schürze wurde selbstverständlich nicht auf schmückende rote Schleifchen verzichtet. Staubtücher waren zu Halstüchern umfunktioniert worden, und fleißige Bienchen an einer Halskette unterstrichen die Emsigkeit der fünf „Amandas“. Nach diesem Beitrag wurde bei Musik und Tanz weitergefeiert und auch so mancher Karnevalshit lud zum Schunkeln ein. ▪ luka

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare