SGV-Familienwanderer schnüren Wanderschuhe

Die SGV-Familienwandergruppe lädt auch im neuen Jahr zu Wanderungen ein, zur ersten gleich am Sonntag.

MEINERZHAGEN ▪ „Weihnachten liegt hinter uns. Silvester steht vor der Tür. Wer im neuen Jahr gute Vorsätze umsetzen und sich mehr bewegen möchte, kann dies mit der Familienwandergruppe des SGV tun“, heißt es seitens der Gruppe. Die wandert am Sonntag, 2. Januar um 12 Uhr ab der Stadthalle Meinerzhagen.

„Alle mit Kindern dürfen sich sehr gerne angesprochen fühlen“, so Raimo Benger, einer der zwei Mitorganisatoren der Familienwandergruppe im Sauerländischen Gebirgsverein Meinerzhagen (SGV). Gemeinsames Wandern mit Kindern ab circa sechs Jahren praktiziere die Wandergemeinschaft. Das bedeute, dass nicht im Akkord marschiert werde, sondern dass sich die Teilnehmer Zeit lassen und für die Kinder kleine Aktionen eingebaut werden. „Das soll auch dazu führen, dass Kinder Interesse am Wandern und dem Aufenthalt in der freien Natur bekommen“, so Benger. Es werde genügend Pausen geben, in denen Pflanzen und Tiere entdeckt werden können.

Die Route führt diesmal von der Stadthalle über Hahnenbecke und Gräfingsholz nach Dürhölten. Über Windfuhr und den Volmebach kommt man über Grünenbecke und Heerhof zurück nach Meinerzhagen. Die Route, die etwa sieben Kilometer umfasst, wird Raimo Benger führen.

Weitere Infos gibt es unter Tel. (0 23 54)14 60 80. Familien können auch einfach zum Treffpunkt kommen. Die Gruppe geht pünktlich los. Bitte Rucksack mit Verpflegung für unterwegs mitbringen – insbesondere Getränke.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare