Sekundarschul-Mensa muss erweitert werden

+
Die Mensa der Sekundarschule stößt mit ihren 80 Sitzplätzen schon jetzt an ihre Grenzen. Derzeit müssen die täglich rund 110 bis 120 Esser schon im Zweischichtbetrieb ihr Mahl zu sich nehmen.

Meinerzhagen - Im Moment bleibt im Schulzentrum Rothenstein die Küche kalt. Denn auch in der Sekundarschule Meinerzhagen sind derzeit Weihnachtsferien und damit keine „hungrigen Mäuler“ zu stopfen. Das sah am letzten Schultag in der vergangenen Woche noch ganz anders aus.

Pünktlich um 13 Uhr betrat die „zweite Schicht“ die Mensaräume, um sich ihr Essen abzuholen. Zivilisiert und ohne Drängeleien hatte sich die Schülerschlange angestellt, um die letzte Mahlzeit in diesem Jahr an der Essensausgabe zu erhalten.

Rund 110 bis 120 Schüler sind es täglich, die das abwechslungsreiche Angebot, bei dem immer zwei warme Gerichte – natürlich auch vegetarische – enthalten sind, nutzen. Zum „Jahresabschluss“ allerdings hatte sich die überwiegende Mehrheit der Schüler einen „dicken Burger mit Pommes“ gewünscht.

Im Verhältnis zur Gesamtzahl der Schüler dieses Schuljahres von 275, essen rund 40 Prozent regelmäßig in der Mensa. Aber auch bereits diese Größenordnung verlangt bei den vorhandenen 80 Sitzplätzen die Aufteilung in zwei Gruppen, welche dann zeitversetzt speisen können.

„Wenn wir in nächster Zeit davon ausgehen können, dass rund 500 Schülerinnen und Schüler in der Sekundarschule angemeldet sein werden und dann die Nachfrage relativ in etwa gleicher Höhe vorhanden sein wird, fehlen einfach weitere Plätze“, so Fachbereichsleiter Heinz Gerd Maikranz auf Nachfrage der MZ.

Eine nachvollziehbare Einschätzung, denn für eine Zahl von deutlich mehr als 200 Mensanutzern, müsste ohne die Erweiterung ein „Dreischichtbetrieb“ her. Dieser wäre jedoch zeitlich nicht mit dem Unterrichtsplan in Einklang zu bringen. Und davon abgesehen, wäre dann für die „Spätschicht“ das Mittagessen in der Mensa erst am frühen Nachmittag möglich.

Um mit der im nächsten und in den folgenden Schuljahren erwarteten Schülerzahlenentwicklung mithalten zu können, sind im Etat 2016 der Stadt Meinerzhagen zunächst entsprechende Planungskosten und im Folgejahr Baukosten vorgesehen – insgesamt in einer geschätzten Höhe von rund 400 000 Euro. Als Fläche für die Erweiterung ist ein Teil der Schulhoffläche direkt am vorhandenen Gebäude der Mensa vorgesehen.

Die zeitliche Abwicklung des Projektes hängt natürlich von den tatsächlichen Anmeldungen zur Sekundarschule ab. Diese werden für das Schuljahr 2016/17 in der Zeit vom 12. bis 16. Februar in der Schule am Rothenstein entgegengenommen. Darüberhinaus wird es aber auch –wie bisher schon – die Möglichkeit zu Einzelterminen nach Vereinbarung geben. Die Details zum Anmeldeverfahren werden noch rechtzeitig bekanntgegeben. Informationen über die Sekundarschule gibt es auf der Homepage unter http://www.sekundarschule-meinerzhagen.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare