Seit 27 Jahren gibt es den Schlumpfennachmittag

Hans und Veit im Glück heißt das Theaterstück für Kinder, das anlässlich des 27. Geburtstags des Schlumpfennachmittags im Jugendzentrum gespielt wird.

MEINERZHAGEN ▪ Vor mehr als einem Viertel Jahrhundert wurde im Meinerzhagener Jugendzentrum der Schlumpfennachmittag aus der Taufe gehoben. Dieser Tage wird Geburtstag gefeiert.

Am kommenden Mittwoch, 14. April, feiert der Schlumpfennachmittag des Jugendzentrums Meinerzhagen seinen 27. Geburtstag. Seit 1983 wird jeden Mittwoch in der Zeit von 15 bis 17 Uhr ein Kindernachmittag für Kinder ab sechs Jahren allein durch ehrenamtliche Damen im Jugendzentrum angeboten.

Am Mittwoch feiert das JZM daher mit den ehrenamtlichen Damen Heidrun Benger, Hannelore Keimer, Emmarie Reichel und Anneliese Mallon Geburtstag.

Für alle Kinder aus Meinerzhagen ab fünf Jahre gastiert an diesem Tag das „Sonswastheater“ im Jugendzentrum. In der Zeit von 15 bis etwa 16 Uhr können die Kinder die Geschichte „Hans und Veit im Glück“ erleben – mit viel Lachen, Spannung und Spaß. Der Eintritt beträgt drei Euro, Schlumpfenkinder haben Ermäßigungskarten. Der Schlumpfennachmittag endet am Mittwoch mit dem Theaterstück. Wichtigstes Thema des Theaterstücks sind Lebensfreude und positives Denken, Zusammenhalt und Selbstbewusstsein.

Es ist ein heiteres, musikalisches Kindertheater mit einem unverhofften Happy End. Als Vorlage diente die Geschichte der Gebrüder Grimm.

Hans ist nicht allein. Sein Bruder Veit begleitet ihn auf der Reise. Ihnen begegnen Schlitzohren, Gauner und Tauschpartner, welche allesamt den lebensfrohen Hans übertölpeln wollen. Doch dieser schaut immer positiv in die Zukunft und in die Vergangenheit. Jeden Fehler deutet Hans in einen Erfolg um. Ein unerschütterlicher Optimist.

Das kann seinen Bruder Veit schon ganz schön wütend machen. Schließlich geht es dem doch in erster Linie ums bequeme Leben mit viel leckerem Essen. Doch mit Hans ist eben alles leichter, interessanter und viel spannender. Da spielt zum Schluss kostbarer Besitz nur eine kleine Rolle, denn die beiden Brüder finden auf ihrer spannenden Reise etwas viel Wertvolleres...

Es handelt sich um eine dynamische Inszenierung mit Musik, spritzigen Dialogen, phantasievollem Bühnenbild und kindgerechten liebevollen Figuren.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare