Pfarrstelle: Thorsten Rehberg folgt auf Peter Wilhelm Keinecke

Pastor Thorsten Rehberg verlässt zum 1. Februar 2015 die Katholische Kirchengemeinde Christus König.

Meinerzhagen - Das Bistum hat einen Nachfolger für den scheidenden Pastor Peter Wilhelm Keinecke gefunden: Pastor Thorsten Rehberg verlässt voraussichtlich zum 1. Februar 2015 die Gemeinde Thomas Morus in Schalksmühle und wird fortan in Meinerzhagen und Kierspe seelsorgerisch tätig sein.

Sowohl den Gläubigen in der Großpfarrei Christus König (mit Halver, Schalksmühle, Breckerfeld, Hagen-Dahl), als auch in Meinerzhagen und Kierspe wurde diese personelle Veränderung am Wochenende mitgeteilt. Keinecke hatte im Sommer bei Bischof Franz-Josef Overbeck um Entpflichtung von seinem Amt als Pfarrer der katholischen Kirchengemeinde Meinerzhagen-Kierspe und Pastor in Meinerzhagen gebeten (die MZ berichtete).

Innerhalb der Großpfarrei Halver sorgte die Neuigkeit über die Versetzung für gemischte Gefühle, wie Thorsten Rehberg im Gespräch mit unserer Zeitung erklärte: „In Schalksmühle überwiegt die Enttäuschung, in Meinerzhagen die Freude.“ Rehberg hat seit Herbst 2011 die Pastorenstelle in der Gemeinde St. Thomas Morus inne. Davor war der gebürtige Duisburger fast sieben Jahre lang in Gladbeck als Pfarradministrator und Pastor tätig. Er wechselte dann nach dem Weggang des damaligen Schalksmühler Pastors Matthias Fuchs nach Schalksmühle.

Auch wenn Bischof Overbeck ihn voraussichtlich erst im kommenden Jahr zum Pfarrer ernennen werde, habe ihm die Pfarrei St. Maria Immaculata – vertreten durch Kirchenvorstand, Pfarrgemeinderat und Pastoralteam – bereits ihr Vertrauen ausgesprochen. „Einige Gespräche hatten bereits stattgefunden. Am Montag der vergangenen Woche fand dann das Treffen mit den Verantwortlichen in der Pfarrei in Meinerzhagen und dem Personalchef des Bistums statt. Dort fiel letztlich eine Vorentscheidung.“ Die endgültige Entscheidung liege jedoch beim Bischof. - aka

Lesen Sie am Montag mehr zum Wechsel Rehbergs in den Printausgaben des Allgemeinen Anzeigers, der Meinerzhagener Zeitung und der Lüdenscheider Nachrichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare