L512 am Montagabend in beide Richtungen gesperrt

Vier Verletzte bei Frontalzusammenstoß auf Landstraße

+
Nach dem Unfall war die L512 für Stunden gesperrt

[Update: 8 Uhr] Olpe-Sondern - Bei einem Frontalzusammenstoß zwischen einer Audi-Limousine und einem Transporter wurden am Montagabend in Olpe-Sondern eine Person schwer und drei Personen leicht verletzt.

Ein 27-jähriger Audi-Fahrer aus Attendorn hatte um 19.07 Uhr die L512 in Fahrtrichtung Attendorn befahren. In Höhe der Ortschaft Sondern geriet "er aus bislang ungeklärter Ursache", so die Polizei, auf die Fahrspur des Gegenverkehrs und stieß dort frontal mit dem entgegenkommenden Kleintransporter eines 24-jährigen Olpers zusammen. 

Bei dem Unfall wurde der 24 Jahre alte Fahrer des Kleintransporters schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in die Bochumer Unfallklinik "Bergmannsheil" geflogen werden. 

Alle vier Beteiligten müssen ins Krankenhaus

Der Fahrer des Audi, sein 26-jähriger Beifahrer und der 53-jährige Beifahrer im Kleintransporter erlitten leichte Verletzungen, kamen zur Untersuchung in anliegende Krankenhäuser. Weil bei Unfällen dieser Art der Schweregrad der Verletzungen selbst für die Betroffenen nicht immer einzuschätzen ist, wurde von der Olper Kreisleitstelle mit dem Alarmstichwort "Massenanfall von Verletzten" ein Großaufgebot von Rettungskräften an die Straße nahe der Bigge-Talsperre geschickt.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird von der Polizei auf etwa 40.000 Euro geschätzt. 

Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen, sowie zur Unfallaufnahme wurde die L512 zeitweise komplett gesperrt. Ein Verkehrschaos blieb auf der belebten Landstraße dank später Uhrzeit weitgehend aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare