Straße lange gesperrt

Schwerer Unfall auf Landstraße im MK: Audi-Fahrer (19) kracht frontal in Klein-Lkw

Der 19-jährige Fahrer dieses Audis stieß frontal mit einem Transporter zusammen.
+
Der 19-jährige Fahrer dieses Audis stieß frontal mit einem Transporter zusammen.

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Freitag gegen 10.45 Uhr auf der Landstraße 539 zwischen Listerhammer und dem Abzweig nach Nordhellen. Zwei Autos stießen frontal zusammen. Drei Personen wurden schwer verletzt.

Meinerzhagen - Schwerer Verkehrsunfall auf der L539: Drei Menschen wurden schwer verletzt. Die Straße musste für drei Stunden voll gesperrt werden.

Wie die Polizei mitteilte, war ein 19 Jahre alter Audi-Fahrer aus Attendorn mit seinem Auto auf der L539 in Richtung Meinerzhagen unterwegs. Zeugen, so die Beamten, hätten kurz vor dem Unfall die Polizei darüber informiert, dass sie gesehen hätten, wie der Audi Schlangenlinien fuhr.

Bei diesem Unfall auf der L 539 wurden drei Personen schwer verletzt.

19-Jähriger kollidiert im Audi mit Kleintransporter: Alle drei Autofahrer schwer verletzt

Kurze Zeit später krachte der Audi dann in einen entgegenkommenden Kleintransporter aus Polen. Bei dem Zusammenstoß wurden sowohl der mutmaßliche Unfallverursacher als auch die beiden Insassen des Transporters, dessen 34 Jahre alter Fahrer und ein 56-jähriger Beifahrer, schwer verletzt. Bei dem 19-Jährigen werden lebensgefährliche Verletzungen "nicht ausgeschlossen".

Den Gesamtschaden an den beiden total beschädigten Fahrzeugen beziffert die Polizei auf etwa 20.000 Euro. 

Im Einsatz waren die Polizei, der Rettungsdienst und die Feuerwehr mit der Löschgruppe Willertshagen und dem Löschzug Meinerzhagen. Der Unfall sorgt in beide Richtungen für einen langen Rückstau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare