Verkehrsunfall

Schwerer Unfall im MK: Mercedes kracht in Panda

Beschädigte Autos (Mercedes und Panda)
+
Bei der Kollision zweier Autos in Valbert wurde am Mittwoch um 12.50 Uhr eine Person verletzt. Der Fahrer eines Fiat Panda hatte beim Abbiegen von der Landstraße 707 auf die L539 in Richtung Meinerzhagen einen Mercedes GLS übersehen. Dessen Fahrer fuhr in Richtung Attendorn und konnte nicht mehr verhindern, die Fahrerseite des Kleinwagens zu rammen.

Schwerer Unfall im Märkischen Kreis: Verletzt wurde ein Pandafahrer auf der Landstraße 539 kurz vor Valbert.

Bei der Kollision zweier Autos in Valbert wurde am Mittwoch um 12.50 Uhr eine Person verletzt. Der Fahrer eines Fiat Panda hatte beim Abbiegen von der Landstraße 707 auf die L539 in Richtung Meinerzhagen einen Mercedes GLS übersehen. Dessen Fahrer fuhr in Richtung Attendorn und konnte nicht mehr verhindern, die Fahrerseite des Kleinwagens zu rammen.

An dem waren zwei Türen so eingedrückt, dass sie sich nicht mehr öffnen ließen, weshalb die Feuerwehr alarmiert wurde. Der Meinerzhagener konnte selbst zum Rettungswagen begeben. Nach Angaben der Polizei erlitt er einen Schock sowie leichte Blessuren, kam aber zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus. Der 68-jährige Fahrer des SUV stammt ebenfalls aus Meinerzhagen und blieb unverletzt.

Die Feuerwehr rückte mit den Löschzügen Valbert und Haustadt aus. Die Wehrmänner klemmten die Batterien der Fahrzeuge ab und beseitigten ausgelaufene Betriebsstoffe. Während der einstündigen Unfallaufnahme staute sich der Verkehr auf der L539, da nur wenige Fahrzeuge auf die L707 abbiegen konnten. Insgesamt geht die Polizei von rund 30 000 Euro Sachschaden aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare