Schulunterricht startet Montag

Unterricht im Wechsel an den Meinerzhagener Schulen

Am Evangelischen Gymnasium Meinerzhagen wird ab Montag im Wechselmodell unterrichtet.
+
Am Evangelischen Gymnasium Meinerzhagen wird ab Montag im Wechselmodell unterrichtet.

Präsenzunterricht im Wechsel statt Distanzunterricht – ab dem kommenden Montag soll an den weiterführenden Schulen in NRW „ein Stück schulischer Normalität“ Einzug halten, wie es Schulministerin Yvonne Gebauer formuliert hat. Wie setzen Gymnasium und Sekundarschule in Meinerzhagen das Wechselmodell um?

Meinerzhagen – Am Evangelischen Gymnasium auf dem Bamberg wird ab dem kommenden Montag ein tägliches Wechselmodell praktiziert. Heißt: Die Klassenverbände der Sekundarstufe I (Klassen 5 bis 9) werden in zwei Hälften aufgeteilt, die dann im Zwei-Tage-Rhythmus unterrichtet werden. In den Jahrgängen 11 und 12 hingegen ist dank der zahlenmäßig kleineren Kurse eine Aufsplittung der Unterrichtsgruppen nicht erforderlich. Stattdessen wird die komplette Stufe im täglichen Wechsel in die Lehranstalt gebeten.

Stufe EF in voller Stärke

In voller Stärke legen am Montag derweil die Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase (EF) – so wird das erste der drei Oberstufenjahre bezeichnet – los. Bei den Zehntklässlern stehen nämlich noch wichtige Klausuren an. Damit die nötigen Corona-Abstände gegeben sind, weicht die EF zum Unterricht in Aula, Mensa und Forum sowie einen groß dimensionierten Raum des Fachbereichs Mathematik aus.

Klausuren in der Turnhalle

Bei der schriftlichen Leistungsüberprüfung steht das Thema Abstand selbstverständlich ebenfalls weit vorn: „Klausuren werden grundsätzlich in der Turnhalle geschrieben“, sagt die stellvertretende Schulleiterin Miriam Haarbach. Während für die Oberstufe der normale Klausurplan gilt, sind in der Sekundarstufe I bis zu den Osterferien alle Klassenarbeiten NRW-weit ausgesetzt. Am Bamberg also für die Jahrgänge 5 bis 9, an der Sekundarschule am Rothenstein alle Klassen.

An den Präsenzunterricht gewöhnen

Ein absolut sinnvoller Schritt, findet die Leiterin der Sekundarschule, Christiane Dickhut: „Erst einmal ist es ganz wichtig, sich wieder an den Präsenzunterricht zu gewöhnen. Viele Schüler haben ja teilweise seit den Weihnachtsferien keine Schule mehr von innen gesehen.“

Das Entzerrungsmodell am Rothenstein sieht etwas anders als auf dem rund anderthalb Kilometer Luftlinie entfernten Hügel: Dort werden ab Montag vier der sechs Jahrgänge gleichzeitig im Gebäude sein. Fünft- und Zehntklässler kommen täglich zur Schule, die Jahrgänge 6, 7, 8 und 9 im tageweisen Wechsel. Den Anfang machen am Montag die „Sechser“ und „Neuner“.

Kleinere Lerngruppen

Intern wird noch weiter gesplittet. In den jüngeren Jahrgängen werden stets zwei separate Unterrichtsräume zur Verfügung stehen, bei den Älteren gibt es ohnehin bereits seit längerer Zeit kleinere Lerngruppen. Diese könnten nun gegebenenfalls nochmals geteilt werden. „Im Detail werden wir das aber erst am Freitag besprechen“, so Schulleiterin Christiane Dickhut.

Damit es auf dem Weg zur Schule und auf dem anschließenden Heimweg möglichst genauso wenige Begegnungen gibt wie im Schulgebäude selbst, dreht man an der Sekundarschule auch an der Uhr. Unterrichtsbeginn für die Jahrgänge 8, 9 und 10 ist um 7.40 Uhr, für die 5., 6. und 7. Klassen um 8.30 Uhr. Unterrichtsende ist generell um 13 Uhr, für die Älteren wird aus genanntem Grund aber etwas früher Schluss sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare