Schützenzug stellt Weichen für Jubiläumsfest

+
Nur wenige Positionen wurden im Vorstand des Schützenzuges Birkeshöh neu besetzt. ▪

MEINERZHAGEN ▪ Mit rekordverdächtiger Schnelligkeit stellte der Schützenzug Birkeshöh bei seiner Jahreshauptversammlung die Weichen für das Schützenfest, sein 40-jähriges Jubiläum und die nächsten zwei Jahre.

Der erste Vorsitzende André Müller wurde bei den Wahlen in seinem Amt bestätigt, kündigte aber an, dass dies seine letzte Amtszeit sein werde. Der zweite Vorsitzende Andreas Löper, die Schriftführer Torsten Koczwara und Sebastian Düvel wurden ebenfalls wiedergewählt. Marten Ulrich und sein Bruder André sind die neuen Kassierer, neuer Kassenprüfer ist Stephan Pränger, der gleichzeitig aus der aktiven Vorstandsarbeit verabschiedet wurde.

Der meisten Mitglieder des erweiterten Vorstandes wurden ebenfalls zum großen Teil wiedergewählt. Neu im Amt sind nur Thomas Schmitz (Standartenträger), Tobias Halbfaß (Organisation Elektrik und Wasser), Jörg Eckey (Verpflegung), Patrick Sapel (Montagmorgen) und Simon Trambacz (Wagenbau).

Für 25-jährige Mitgliedschaft zum Schützenzug konnte nur Holger Deuschle persönlich geehrt werden. Genauso lange gehören folgende Mitglieder dazu: Frank Baginski, Frank Blumenrath, Christian Hoppe, Peter Kluse, Wolfgang Müller, Jürgen Pietsch, Hans Willi Tornberg, Mario Baumhof, Udo Jablonski, Gerd Lüttel, Ralf Ostermann, Markus Schemann und Olaf Zeppenfeld.

Torsten Koczwara erinnerte in seinem Bericht noch einmal an die Höhepunkte der vergangenen zwei Jahre, das Nachbarschafts- und Sommerfest, ein Besuch der Dammer Schützenbrüder und das Vergleichsschießen bei KSV in Kierspe. Zurzeit hat der Schützenzug 510 Mitglieder.

Der Vorstand wies nocheinmal darauf hin, Änderungen der Kontonummer oder der Adresse frühzeitig und umgehend bekanntzugeben, da andernfalls aufgrund von Rückbuchungen oder ausstehender Beiträge erhebliche unnötige Kosten entstehen.

Gegründet wurde der Schützenzug Birkeshöh am 11. Juli 1972, so dass er in diesem Jahr neben dem Schützenfest auch sein 40-jähriges Bestehen feiern kann. Das Jubiläum wird am Freitag und Samstag, 29. und 30. Juni, gefeiert. Los geht's am Freitag mit einem Nachbarschaftsfest, zu dem alle Freude des Schützenzuges auf dem Platz am Jugendzentrum eingeladen sind, wo die Band „Sam“ in vierköpfiger Besetzung aufspielen wird.

Die offizielle Feier beginnt am Samstag um 17 Uhr mit einem Umzug durch die Straßen der Birkeshöh, den der Fanfarenzug Meinerzhagen musikalisch begleiten wird. Die Musiker werden die Gäste auch anschließend noch mit einem Platzkonzert am Jugendzentrum unterhalten. Ab 21 Uhr wird die Band „Nightlife“ auf der Bühne für Musik und Stimmung sorgen. Außerdem versprach André Müller allen Gästen noch eine weitere musikalische Überraschung.

Als Gäste konnten die Schützen bei ihrer Jahreshauptversammlung auch das amtierende Königspaar, Manuela und Dieter Bender, begrüßen, den Vorsitzenden der Schützengesellschaft, Michael Berkenkopf sowie Oberst Achim Freier, der nocheinmal für eine gute Beteiligung beim Königsschuss warb. „Ihr haltet die Truppe zusammen und leistet hervorragende Basisarbeit“, lobte er den Vorstand zum Abschluss dieser kurzen, aber konstruktiven Jahreshauptversammlung. ▪ Von Luitgard Müller

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare