Martin Marzinek holt den Vogel von der Stange

+
Nach dem Königsschießen war die Freude natürlich groß: Martin Marzinek ist neuer Schützenkönig in Hunswinkel.

Hunswinkel - Musikalisch schwungvoll begann der Festverlauf des Schützenvereins zur Listertalsperre bei herrlichem Sommerwetter am Samstag. Pünktlich traten die Schützen auf dem Festplatz an und wurden von Oberst Holger Körby begrüßt.

Eine besondere Freude war es dem Oberst, Michael Groll, der vor 25 Jahren König war, mit einer Medaille zu ehren und ihn zum Jubiläumskönig zu ernennen. Bevor der Festzug dann unter Begleitung der Musikfreunde Schreibershof und dem Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Listerscheid zur Königsresidenz zog, wurden nach alter Tradition die Fahnen abgeholt.

Da das Königspaar in Wiebche wohnt, wurde das Anwesen von Frank Genster zur Königsresidenz und das Königspaar Reiner und Sibylle Hudetz , das Prinzenpaar Patrick Gelhausen und Stefanie Kreis sowie das Kaiserpaar Frank und Verena Gelhausen dort abgeholt. Mit dabei waren auch das Kinderkönigspaar Brian Busenius und Joline Gelhausen.

Nach einer launigen Rede von Oberst Sven Tönjes und einem ausgiebigen Umtrunk ging es dann mit einem festlichen Umzug durchs Dorf zurück auf den Festplatz. Dort war bereits alles bestens vorbereitet und die Gäste warteten bereits auf das Königsvogelschießen.

Bilder vom Schützenfest

Der Schützenfest-Samstag in Hunswinkel

Dazu traten anfangs 40 Aspiranten an. Den ersten Schuss gab Oberst Holger Körby auf den Vogel ab. Der zweite und der dritte Schuss gehörte dem Königspaar. Bereits mit dem 23. Schuss sicherte sich Andre Genster die Krone, das Zepter fiel mit dem 48. Schuss durch Patrick Plate. Den Apfel holte mit dem 59. Anlegen Thomas Zelinski von der Stange. Der rechte Flügel ging mit dem 89. Schuss an Michael Schulte und der linke Flügel fiel nach dem 119. Schuss von Frank Genster.

Danach wurde auf Kaliber 16 umgestellt. Und als ernsthafte Königsaspiranten traten nur noch Jörg Busenius und Martin Marzinek an die Vogelrute. Diese lieferten sich einen fairen und spannenden Wettkampf, bis nach insgesamt einer Stunde und 20 Minuten mit dem 22. Schuss das Glück auf der Seite von Martin Marzinek war. Er ist der neue Schützenkönig im Listertal.

Bärbel Schlicht

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare