Schülerbibliothek in der Städtischen Sekundarschule wird gut angenommen

Schöne Lage, durchdachte Einrichtung

Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 7 erkunden in der Mittagspause das Medienangebot in der neuen Schülerbibliothek
+
Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 7 erkunden in der Mittagspause das Medienangebot in der neuen Schülerbibliothek der Sekundarschule. Um Ausleihe und Organisation kümmert sich dabei neben anderen Pädagogen die Lehrerin Christina Standhaft.

Meinerzhagen – In einem interessant zugeschnittenen Eckraum ist mit Blick auf die parkähnliche Umgebung samt altem Baumbestand die neue Schülerbibliothek der Städtischen Sekundarschule untergebracht.

Zur schönen Lage kommt die liebevoll durchdachte Einrichtung. „Die Verwirklichung unseres Projekts hat lange gedauert“, erzählt Lehrerin Christina Standhaft, die zusammen mit ihren Kolleginnen Marion Senft, Carina Ondras und Jeannine Nickel den Plan entworfen und die Umsetzung begleitet hat.

Seit dem 1. September ist die Schülerbibliothek in Betrieb. In den Regalen stehen Jugendbücher, Werke in englischer Sprache und Fachliteratur für den Unterricht. Hinzu kommt eine Reihe spannender Hörbücher. „Der Raum dient dem Lernen und der Freizeitgestaltung und ist natürlich ein Bestandteil unseres Ganztagskonzepts“, beschreibt Christina Standhaft die multifunktionale Ausrichtung. Die Bücher können auch ausgeliehen werden.

Um möglichst viele Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge fünf bis zehn anzusprechen, hat sich das Organisationsteam in Zusammenarbeit mit vielen Helferinnen und Helfern bei der Gestaltung der Bücherei große Mühe gegeben. Auffällig ist das Aquarium, in denen die kleinen bunten Fische munter herumschwimmen. Es wird von einer Schülergruppe betreut. In einer Ecke befindet sich ein großes Podest mit gemütlichen Sitzkissen darauf. Es wurde von Schülern aus dem Technikkurs der Sekundarschule gebaut.

Natürlich pflegt das Organisationsteam einen engen Kontakt zur Stadtbibliothek. Gedacht ist an den Austausch von Bücherkisten, um die Schülerbibliothek immer wieder mit neuem Lesestoff zu versorgen. In die Suche nach den passenden Medien ist die Buchhandlung Schmitz mit eingebunden. Hier liegen künftig Listen für Spender aus, die die Schülerbibliothek in Form einer Buchpatenschaft unterstützen möchten. In der Bücherei liegen Notizzettel aus. Darauf tragen die Schüler ihr Wunschbuch ein - in der Hoffnung, dass sich der Kauf durch die Unterstützung eines Spenders schnell realisieren lässt.

Geöffnet ist die Schülerbibliothek der Sekundarschule in den Mittagspausen. Aktuell gibt es noch Einschränkungen wegen der Corona-Hygienevorschriften. So nutzen in den ungeraden Wochen die Jahrgänge 5 bis 7 und in den geraden Wochen die Jahrgänge 8 bis 10 den Raum. Später wird das Lesezentrum uneingeschränkt geöffnet sein. „Bei entsprechender Akzeptanz können wir uns dann eine Erweiterung unter Einbeziehung eines benachbarten Raumes vorstellen“, blickt Mitorganisatorin Christina Standhaft optimistisch nach vorn.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare