Lkw mit Schotter kommt von der Fahrbahn ab

MEINERZHAGEN - Weil er nach eigenen Angaben einem Trecker ausweichen musste, rutschte der Lkw-Fahrer eines Unternehmens aus Werl am Freitagmittag von der Landstraße zwischen Krummenerl und Ingemertermühle in ein Sumpfgebiet neben der Straße.

Der Lkw sollte Schotter zum Mahlen vom Steinbruch in Hunswinkel zum Steinbruch in Scheda bringen. Mit einem großen Radlader gelang es den Kollegen vom Steinbruch den Kipper wieder auf die Beine zu stellen. Allerdings blieb dabei ein Teil der tonnenschweren Ladung in der Mulde, was die Bergung nicht gerade erleichterte.

Schweres Gerät musste her und so war das Bergungsunternehmen bis in die Abendstunden damit beschäftigt, den Lkw wieder auf die Straße zu hieven um in dann abschleppen zu können. Besonders vorsichtig mussten die Bergungs-Fachleute vorgehen, da im Tank noch etwas 200 Leiter Diesel waren, die im Trinkwasser-Einzugsbereich nicht auslaufen durften. Im bberen Bereich hatte der Tank bereits ein Loch. Die Landstraße war während der Bergung komplett gesperrt.

Rubriklistenbild: © Foto: van de Wall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare