Sauerlandlinie: Talbrücke Homert ist „marode“

Die Talbrücke Homert der A 45 ist in die Jahre gekommen und wird saniert.

MEINERZHAGEN ▪ Die Autobahn Sauerlandlinie wird stark frequentiert. Sie muss in Teilbereichen saniert werden. Das wird Verkehrsbehinderungen mit sich bringen.

Ab kommenden Montag, 22. März, beginnt die Straßen-NRW-Autobahnniederlassung Hamm auf der Autobahn 45 (Sauerlandlinie) zwischen der Anschlussstelle Lüdenscheid-Süd und der Anschlussstelle Meinerzhagen mit der Instandsetzung der 200 Meter langen Talbrücke Homert.

Tiefe Spurrillen

Nach den zweiwöchigen vorbereitenden Arbeiten wird der Verkehr komplett auf die Fahrtrichtung Dortmund gelegt (so genannte 4 plus 0 Verkehrsführung), um in Fahrtrichtung Frankfurt bauen zu können. Die Bauarbeiten sind notwendig, da der Fahrbahnbelag aufgrund von Spurrillen erneuert werden muss. Gleichzeitig wird die Brücke neu abdichtet. Auch die Brückenränder („Kappen“) werden erneuert sowie neue Schutzplanken aus Stahl und ein neues Geländer montiert.

Kosten: zwei Millionen Euro

Zusätzlich müssen die Fahrbahnübergänge zwischen Fahrbahn und Brücke erneuert werden. Nach 13 Wochen wird dann die Talbrücke in Fahrtrichtung Dortmund saniert. Endgültig werden die Arbeiten Mitte Oktober abgeschlossen sein. Die Sanierung kostet zwei Millionen Euro.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare