Perspektiven für marodes Gebäude im Ebbedorf

+
Bis Ende September 2013 bildeten sie eine „Einheit“. Die Gebäude Alter Weg Nummer 3 und 4. Nummer 4 hat danach für einen Neubau eines Einfamilienhauses Platz gemacht. Nummer 3 wird nach derzeitigem Stand dieses Schicksal erspart bleiben.

Valbert - Sie standen bis vor gut fünf Jahren als Duo am Alten Weg, die baufälligen Gebäude mit den Hausnummern 3 und 4.

Während „Nummer 4“ im September 2013 dem Abrissbagger zum Opfer fiel und dadurch in der Folge Platz für einen Neubau geschaffen wurde, steht „Nummer 3“ noch.

Zu beobachten war allerdings in den vergangenen Wochen, dass sich im und am alten Haus etwas tut. Es hat mittlerweile einen einheimischen Eigentümer und soll nach dessen Vorstellungen, und denen eines auch auf den Erhalt und Wiederaufbau derartiger Gebäude spezialisierten Architekten, saniert werden. Bereits bei anderen Projekten hat dieser mit einem Mix von neuer Bautechnik und der Verwendung der vorhandenen Bausubstanz gute Ergebnisse erzielt.

Besonders auch dadurch, dass sich die Objekte nach der erfolgten Sanierung gleichfalls optisch ansprechend darstellen. Anders ausgedrückt, könnte dieses bei dem Gebäude im Alten Weg bedeuteten, ein Stück „altes Valbert“ zu erhalten, beziehungsweise wiederherzustellen.

Nicht in der ursprünglichen Gestaltungsart, sondern in Form eines Neubaus eines Mehrfamilienhauses, wird die Meinerzhagener Baugesellschaft an der Ebbestraße – auf dem Grundstück der ehemaligen Valberter Herberge – demnächst tätig werden. Auch wenn die Tage als Gastwirtschaft für die Hültekanne passé sind, hier ist nicht zuletzt durch die jetzige Nutzung als Wohnhaus und die weiteren Pläne des Eigentümers keine negative Entwicklung zu befürchten.

Ob es noch eine Möglichkeit mit einem eventuellen Projekt einer Ehrenamtsdorfkneipe durch einen Neubau auf dem Gelände der ehemaligen Zigarrenkiste geben könnte, ist noch nicht gänzlich geklärt. Für das Erscheinungsbild des Dorfes an dieser Stelle wäre dies aber eine echte Aufwertung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare