„Tafel-Musik“ in der Stadt

Am Samstag steht wieder die Nacht der langen Tische an – einmal mehr in Verbindung mit dem „Musikus(s)“. - Archivfoto: Müller

Meinerzhagen - Lange Tische, viel Musik und hoffentlich gutes Wetter: Für Samstag, 2. September, laden der Stadtmarketingverein und die Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen wieder zur Nacht der langen Tische nebst Musikwettbewerb „Musikus(s)“ ein.

Am bewährten Konzept hat sich dabei nichts geändert. Ab 18 Uhr können die bereitgestellten Bierzeltgarnituren in Beschlag genommen werden – eine vorherige Reservierung sei jedoch empfohlen, betont Stadtmarketing-Geschäftsführer Bernd-Martin Leonidas. 

Doch auch eigene Tische können selbstverständlich dazu gestellt und genutzt werden. Um eine einheitliche lange Reihe auch umsetzen zu können, sollten jedoch auch diese vorher angemeldet werden. Jeder laufende Meter wird am Abend mit 4 Euro berechnet. Alle Anmelde- und Reservierungsformulare finden Interessenten auf der Internetseite des Stadtmarketingvereins (www.unser-m.de). Standorte der Tische und Bänke sind einmal mehr die Fußgängerzonen Zur Alten Post und Derschlager Straße.

Und: Natürlich kann jeder auch sein Essen selbst mitbringen, sich aber auch beköstigen lassen. An Pollmanns Eck werden gegrillte Maiskolben, Kartoffelnester, Grillschinken, Bratwurst und – für den Durst – verschiedene Bowlen angeboten. Für weitere Getränke sorgt der Stadtmarketingverein ebenfalls, der darüber hinaus auf die benachbarte Gastronomie hinweist.

Flankiert wird das gesellige Straßenfest erneut vom Musikfestival „Musikus(s)“, das die Sparkasse Kierspe-Meinerzhagen bereits traditionell ausrichtet. Auch dazu haben sich nunmehr sechs Musiker beziehungsweise Bands angemeldet – dazu gehören bekannte wie auch neue Gesichter:

Kim Leitinger, einstige Gewinnerin des Wettbewerbs, wird erstmals mit ihrem Duettpartner Johannes Weber auftreten und eher gefühlvolle Töne anschlagen, während die Meinhardus Musikanten sich mit kräftigeren Klängen präsentieren und die musikalische Vielfalt des „Musikus(s) bereichern wollen. Ebenfalls eine feste Größe in der Meinerzhagener Musikwelt: Michael Adolph. Er präsentiert Folk, Chansons und Blues mit der akustischen Gitarre. Außerdem tritt das Duo Live-Rhythm aus Finnentrop auf und bietet mit Gitarre und Cajon einen Mix aus Rock und Pop, Oldies und Evergreens. Während die Finnentroper ihre Premiere in Meinerzhagen feiern, ist die Band Brothers in Arms seit vielen Jahren beim „Musikus(s)“ mit dabei. Ihr Repertoire beinhaltet Rock, Pop, Country und Rap. Und auch Guido Earl mit seiner Lap-Slide-Gitarre und dem Mix aus Folk, Instrumental, Pop und Experimental ist wieder am Start.

Auch bei dieser zehnten Auflage des Musikwettbewerbs kann das Publikum entscheiden, wer das ausgelobte Preisgeld in Höhe von 300 Euro erhält.

Unterstützt wird die „Nacht der langen Tische“ außerdem durch die Freiwillige Feuerwehr, die Meinerzhagener Baugesellschaft, die Stadtwerke Meinerzhagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare