Scheunenrock mit vier Bands in der Jause

Seit 2006 gibt es die Meinerzhagener Band Skylight, die kommenden Samstag in Echernhagen mit drei weiteren Bands zum Scheunenrock einlädt.

MEINERZHAGEN ▪ Scheunenrock – Das sind vier Bands aus den Altersklassen zwischen 20 und 50 Jahren, die am Samstag, 3. November, in der Jause in Echternhagen mächtig einheizen werden. Das sind außerdem vier verschiedene Stile, und nicht zuletzt sind das über vier Stunden feiern in einer der heißesten Locations im Kreis. Neben richtig guter Musik gibt es natürlich auch reichlich zu Trinken und direkt nebenan auch was zu Futtern.

Mit dabei sind die Meinerzhagener Formation Skylight, die 2006 gegründet wurde. Seit sechs Jahren machen die fünf Jungs aus dem Sauerland nun schon zusammen Musik. Herausgekommen ist eine zeitgemäße, moderne Melodic-Metal-Band. Das Zusammenspiel von zwei Gitarren und Keyboard unterstützt von Schlagzeug und Bass, die technisch versiert aber nicht selbstverliebt klingen, kann sowohl im Studio als auch Liveact überzeugen.

Die Essener Band Mindgame besteht in dieser Besetzung seit 2009 und besticht durch facettenreiche, ehrliche Rockmusik. Ihre Musik kommt ausgesprochen druckvoll daher und spiegelt die Umsetzung ihrer Vorstellung von klar strukturiertem Hardrock wider. Neben Sänger und Gitarrist Rainer Eckert setzt Karsten Bruckmann durch gekonntes Solospiel an der Gitarre punktgenaue Akzente. Der Drummer Peter Haupt und sein Groove-Partner Dirk Bruckmann am Bass sind die Triebfedern der Rhythmusarbeit. Mindgame garantieren einen erdigen Kraftrock, der ausnahmslos der eigenen Feder entsprungen ist.

A Silent Moment ist eine dreiköpfige Rockband aus Meinerzhagen. Ihre Gründung war Anfang 2011. Ihre Musik ist wie ein schöner Abend am Strand, wenn die Sonne auf die Haut scheint und die Cocktails die Seele abkühlen. Aber auch die Gefühle von schlechtem Wetter, kaltem Wind und Regen finden sich in ihrer Musik wieder.

Im Sommer 2011 trafen sich vier junge Männer aus dem Sauerland, um gemeinsam ihrer großen Leidenschaft, der Rockmusik, zu frönen und gründeten die Band Area 61. Schnell entstanden die ersten Songs, die Band harmonierte immer besser und man macht sich Gedanken über die musikalische Ausrichtung. Eins ist sofort klar, Area 61 lässt sich nicht in ein enges Genrekorsett schnüren. Von Rock ‘n’ Roll über Punkrock bis hin zu abgefahrenen Einlagen, die sich anhören wie eine Melange aus Technodancebeats und Downbeathardcore, rocken sich die Jungs locker durch alle Spielarten der E-Gitarrenmusik. Einlass ist am Samstag um 18 Uhr, Beginn um 18.30 Uhr. Im Vorverkauf kosten die Eintrittskarten fünf Euro, an der Abendkasse sechs Euro. Die Karten sind bei den Bands zu erhalten.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare