Neue Vorstände für Rotarier und Lions

Neuer Lions-Präsident ist Mark Niggemann (links). Reinhart Domke (rechts) ist Präsident des Rotary Clubs.

Meinerzhagen/Kierspe - Neue Personalien gibt es in den Vorständen des Rotary-Clubs Meinerzhagen und des Lions Clubs Meinerzhagen-Kierspe.

Seit dem 1. Juli ist Mark Niggemann der neue Präsident des Lions Clubs. Der 47-jährige ist Geschäftsführer des Instituts für Wirtschaftsberatung Niggemann & Partner. Das Institut berät Unternehmen rund um die Bereiche Unternehmenskauf- und Verkauf, Finanzmanagement und Vermögensconsulting. Niggemann hat für seine einjährige Amtszeit als Präsident der Lions den Wunsch, „natürlich hohe Einnahmen zu erzielen, um auch lokale Projekte zu unterstützen“. Dazu gehört auch der Verkauf des Adventskalenders, beispielsweise auf dem Weihnachtsmarkt. „Aber wir haben gerade erst begonnen und ein Programm aufgestellt. Wir haben verschiedene Aktivitäten geplant“, so Niggemann.

Ebenfalls einen neuen Vorsitzenden hat der Rotary-Club Meinerzhagen. Seit dem 26. Juni ist Reinhart Domke Präsident des Rotary Clubs. Der Prokurist der „Otto Fuchs Drilling Solutions“ formuliert die Ziele und das Engagement des Clubs ähnlich wie in den vergangenen Jahren. So soll die internationale Vernetzung genutzt werden, um jungen Menschen in Form eines Jugendaustauschs eine Orientierung in anderen Ländern zu ermöglichen. Zudem sollen weiterhin einige soziale Förderprojekte in Halver, Kierspe und Meinerzhagen gefördert werden. Auch die persönlichen Freundschaften im Club und zu den Partnerclubs in England und Frankreich sollen weiter gepflegt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare