1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Meinerzhagen

Röhrls Porsche streikt - ausgerechnet in Meinerzhagen

Erstellt:

Von: Gertrud Goldbach

Kommentare

Auch der Ex-Rallye-Weltmeister Walter Röhrl war bei der Rallye dabei.
Auch der Ex-Rallye-Weltmeister Walter Röhrl war bei der Rallye dabei. Leider streikte sein Porsche. © Gertrud Goldbach

2252 Kilometer sind die 197 Teilnehmer der Olympiarallye’72 Revival 2022 unterwegs: Von Kiel bis nach München fahren sie in sechs Etappen und die Menschen am Wegesrand bekommen Oldtimer zu sehen, einer schöner als der andere. Am Mittwoch, auf der dritten Etappe, durchfuhr die Gruppe auch Meinerzhagener Gebiet, machte Mittagsrast auf dem Flugplatzgelände und setzten ihren Weg nach Köln fort über Börlinghausen, Marienheide und Dohrlgau.

Meinerzhagen – Von den 197 Oldtimern mussten vor Meinerzhagen bereits zehn ausscheiden – darunter auch der außerhalb der Wertung fahrende Ex-Weltmeister Walter Röhrl, auf den viele Zaungäste lange warten mussten. Nicht ohne Grund, denn auf seiner Etappe nach Meinerzhagen war er mit einem Porsche unterwegs, doch der streikte vor dem Mittagsziel und so setzte Röhrl seine Fahrt mit einem Fahrzeug neueren Baujahrs fort. Angesagt war Röhrls Ankunft für 12.45 Uhr, doch es wurde 15 Uhr, bis er auf das Gelände kam. Dicht umdrängt gab er am Stand der Firma Otto Fuchs Autogramme und stand Fans mit Antworten bereit.

Kiersper Rallye Club eingebunden

Die Oldtimer, die an der Olympiarallye teilnehmen, sind übrigens exakt die Modelle, die auch vor 50 Jahren von Kiel nach München dabei waren. Bei der Rallye gilt es nicht nur, die vorgegebenen Tempi einzuhalten, auch Gleichmäßigkeitsprüfungen gehörten dazu. Eine davon fand auf dem Meinerzhagener Flugplatzgelände statt. Auch der Kiersper Rallye- Club war bei der Rallye eingebunden.

Auch interessant

Kommentare