Rinkscheider Schützen haben neuen Prinzen

+
Den Volltreffer landete beim Prinzenschießen in Rinkscheid der 23-jährige Christoph Rötelmann ▪

RINKSCHEID ▪ Naomi Klinge heißt die neue Kinderköniging von Rinkscheid. Während die sechsjährige ihre Regentschaft zunächst etwas überforderte, war die Freude beim neuen Prinzen der Jungschützen, Christoph Rötelmann, von Anfang an riesig.

Die sechsjährige Naomi Klinge wusste im ersten Moment nämlich gar nicht wie ihr geschah. Sie hatte gut gezielt und den Kiesel mit Wucht geworfen. Dann passierte alles gleichzeitig: Die Tonkachel als letzter verbliebener Halt des kleinen Adlers zerbrach und ein Aufschrei ging durch die Reihen. Das jagte der neuen Kinderkönigin einen solchen Schrecken ein, dass sie spontan in Tränen ausbrach.

Nachdem ihre Eltern sie getröstet hatten, war die Freude aber umso größer. Naomi strahlte, freute sich über Gratulationen, über eine Extraportion Süßigkeiten und informierte ihre Oma per Mobiltelefon über die Ereignisse. Zur Kinderkönigin wählte sie ihre Freundin Nina Scharpe (6). Vater Dirk Klinge musste sich natürlich die eine oder andere Stichelei gefallen lassen, als er seine Tochter auf den Schultern in die Festhalle trug. Schließlich hatte er am Tag zuvor als Aspirant auf das Königsamt nicht die Treffsicherheit unter Beweis gestellt, die die kleine Naomi auszeichnet. Das neue Kinderkönigspaar wurde feierlich gekrönt und schritt ganz wie die Großen die Reihe der Schützen ab. Auch die übrigen Mädchen und Jungen, die sich am Werfen beteiligt hatten, freuten sich über süße Leckereien. Mit herzlichem Dank verabschiedeten die Schützen das scheidende Kinderkönigspaar Jana Lück und Melina Schröder.

Dann wurde es erneut spannend. Viele Schützen und Besucher hatten sich schon an der Vogelrute eingefunden. Es galt, aus den Reihen der Jungschützen den neuen Prinzen zu ermitteln. Nach wenigen Runden wurde manch einem die Sache zu heiß. Nur fünf Schützen trauten sich, die Insignien ins Visier zu nehmen und damit einen unverhofften Volltreffer zu riskieren. Mit dem 17. Schuss holte Julian Kukulies die Krone zu Boden, durch den 30. Schuss sicherte sich Alexander Pies den Apfel. Das Zepter traf Tobias Czetina mit dem 63. Schuss, bevor Andreas Thiele mit dem 83. Schuss den linken Flügel zu Boden holte. Mit dem 120. Schuss durch Julian Kukulies fiel auch der rechte Flügel.

Nun folgte eine lange Zitterpartie, da die noch verbliebenen Aspiranten Tobias Czetina, Christoph Rötelmann und Marvin Koch den Adler zwar Span für Span zerlegten, aber nicht zu Fall brachten. „Schießt ihr noch auf den Vogel?“ stichelte einer der übrigen Jungschützen. Den erfolgreichen Treffer landete der 23-jährige Christoph Rötelmann aus Eseloh mit dem 270. Schuss. Die Schützen nahmen auch die neue Prinzessin Laura Teschner auf die Schultern, bevor beide mit Marschmusik in die Halle geleitet und vorgestellt wurden.

Der junge Werkzeugmechaniker hat allen Grund zur Freude: Schon sein erster Versuch, sich für das Prinzenamt zu qualifizieren, war von Erfolg gekrönt.

Am kommenden Samstag, 16. Juni, treffen sich die Schützen ab 19 Uhr zu ihrer Nachfeier in der Mehrzweckhalle Rinkscheid. ▪ ps

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare