1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Meinerzhagen

Bekannter Bikershop wählt neuen Standort im MK

Erstellt:

Von: Luitgard Müller

Kommentare

Neubau: Ein Hochregallager, eine Kommissionierungs- und Fertigungshalle sowie ein Bürogebäude (im Hintergrund) der Firma Motea entstehen zurzeit im Gewerbegebiet Grünewald.
Neubau: Ein Hochregallager, eine Kommissionierungs- und Fertigungshalle sowie ein Bürogebäude (im Hintergrund) der Firma Motea entstehen zurzeit im Gewerbegebiet Grünewald. © Müller, Luitgard

Anfang Dezember erfolgte der erste Spatenstich, am Mittwoch konnte bereits Richtfest gefeiert werden: Die Motea GmbH verlegt ihren Firmensitz von Wiehl nach Meinerzhagen.

Meinerzhagen - Mit vielen Gästen feierte die Motea GmbH am Mittwoch Richtfest am künftigen Firmensitz im Gewerbegebiet Grünewald. Unter den Gästen war auch die Meinerzhagener Wirtschaftsförderin Sandra Clemens.

Zubehör für Motorräder und Roller

Das Unternehmen mit bisherigem Standort in Wiehl will seine Arbeit Anfang des kommenden Jahres in Meinerzhagen aufnehmen. Motea bietet Zubehör für Motorräder und Roller an, wobei der Webshop mit mehr als 300 000 Teilen und einem erfahrenden Beraterteam das zentrale Element darstellt.

Auf dem 2,5 Hektar großen Grundstück Grünewald 8 ist in den vergangenen Monaten Fundament und Gerüst für ein 4000 Quadratmeter großes Hochregallager entstanden, das unter anderem Platz für 12 000 Paletten bietet. Daran schließt eine rund 2000 Quadratmeter große Kommissionierungs- und Fertigungshalle an. Außerdem wurden bereits die Rohbauarbeiten für ein rund 1850 Quadratmeter großes Bürogebäude abgeschlossen.

Vom Garagenbetrieb zu 75 Mitarbeitern

Mit dem Vertrieb für Motorradzubehör hatte Motea-Geschäftsführer Peter Boschmann vor rund 15 Jahren in einer Garage begonnen, und dabei schnell die besonderen Wünsche der Biker sowie die Vertriebsvorteile des Internets erkannt. Innovative, teilweise selbstkonstruierte Produkte sorgten für Erfolg und ein schnelles Wachstum. Da das Unternehmen, das heute rund 75 Mitarbeiter beschäftigt, in Wiehl räumlich an seine Grenzen stieß, suchte und fand es einen neuen verkehrsgünstigen Standort in der Volmestadt.

Die Verwirklichung des Bauprojekts übernahm die Dortmunder Niederlassung des weltweit tätigen Bauentwicklers Goldbeck. „Wir sind gut in Meinerzhagen aufgenommen worden und freuen uns, hier bald unsere Arbeit fortzusetzen,“ sagte Peter Boschmann in einer kurzen Ansprache und dankte allen, die zur Realisierung des Bauprojektes beigetragen haben.

Auch interessant

Kommentare