Mehrfamilienhaus Oststraße: Richtfest

+
An der Ecke Oststraße/Holunderweg wurde am Donnerstag Richtfest gefeiert. Die Meinerzhagener Baugesellschaft baut dort ein Mehrfamilienhauses mit sieben barrierefreien Eigentumswohnungen.

Meinerzhagen - Richtfest wurde am Donnerstag an der Ecke Oststraße/Holunderweg gefeiert.

Dort realisiert bekanntlich die Meinerzhagener Baugesellschaft (MBG) den Bau eines Mehrfamilienhauses (Oststraße 2) mit sieben barrierefreien Eigentumswohnungen. 

Diese entstehen in Massivbauweise in Verbindung mit einem hochwertigen Wärmedämmverbundsystem und kontrollierter Be- und Entlüftung, Fußbodenheizungen, geräumigen Badezimmern, Balkon oder Terrasse sowie Parkplätzen in der Tiefgarage im Untergeschoss des Gebäudes. Die Wohnfläche der Zwei-, Drei- und Vierzimmerwohnungen variiert zwischen 67 und 124 Quadratmetern.

„Es entsteht an dieser Stelle ein qualitätsvoller Neubau, der in seiner Bauweise, der funktionalen Gestaltung und der energetischen Ausrichtung zukunftsfähig ist“, betonte MBG-Geschäftsführer Oliver Drenkard in seiner Ansprache. 

„Ende 2017 soll das Projekt fertig sein und bezogen werden. Wenn beim Richtfest schon alle Wohnungen verkauft sind, so kann man sagen, dass wir hiermit ins Schwarze getroffen haben und den Bedarf an Wohnraum in der hier angebotenen Form wie ich meine vorbildlich abdecken“, so Drenkard.

Architekt Thomas Hanses hob hervor: „Die Lage des Gebäudes kann man als einmalig bezeichnen, stadtnah und mit idealer Südausrichtung, die starke Nachfrage spricht für sich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.