Regionale: 58 Mio. Euro Fördermittel winken

Mit einer Expertenrunde in der Stadthalle, bei der auch die Bürgermeister der beteiligten Volme-Kommunen vertreten waren, wurde die Regionale in Meinerzhagen Anfang November 2010 „eingeläutet“. ▪ Archivfoto: MZ

MEINERZHAGEN/KIERSPE ▪ In dieser Woche beantragen Meinerzhagen, Kierspe, Halver und Schalksmühle für ihr gemeinsames Regionale-Projekt den „3. Stern“.

„Die Weichen dafür sind“ – so die vier Bürgermeister in einer gemeinsamen Presseerklärung – „jetzt erfolgversprechend gestellt.“

Die Räte der vier Kommunen haben schon Mitte Februar 2011 das „Regionale Integrierte Entwicklungs- und Handlungskonzept Oben an der Volme“ beschlossen. Es soll Leitlinie sein, um zukünftig gemeinsam das Obere Volmetal regional und nachhaltig zu entwickeln.

Von insgesamt elf Leitprojekten haben etwa die Revitalisierung der Volme und der an ihr entlang führende Radweg, die Volmetalbahn, die von Halver ausgehende Achse der Kultur und die gemeinsamen Bausteine für Tourismus und Freizeit eine besondere, regionale Bedeutung. Vernetzt und abgestimmt mit den städtebaulichen Entwicklungen der Ortskerne in Halver, Schalksmühle, Meinerzhagen und in Kierspe-Bahnhof bietet sich für das Obere Volmetal eine gemeinsame Plattform dafür, den demographischen Wandel zu bewältigen, die Mobilität zu verbessern, die Siedlungsstrukturen in den vier Kommunen ganzheitlich zu entwickeln und so wiederum gemeinschaftlich das Obere Volmetal zukunftsfähig zu machen.

Der jetzt beantragte dritte Stern öffnet den bevorzugten Zugang zu Fördermitteln, mit denen Bund, Land und die vier Kommunen insgesamt rund 58 Millionen Euro in Städtebau, Verkehrsinfrastruktur, Ökologie, Kultur und Tourismus investieren wollen. „Diese Chance ist einmalig, wir wollen sie nutzen!“ – so die vier Bürgermeister. ▪ pm/-fe

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare