Ralf Sönnecken ist neuer Schützenkönig in Valbert

VALBERT ▪ Der Schatzmeister ist nun auch Schützenkönig.

Ralf Sönnecken heißt der neue Regent in Valbert, der beim heutigen Königsschießen um 17.31 Uhr die zu diesem Zeitpunkt nur noch kümmerlichen „Segmente“ des Adlers von der Stange holte. Zu seiner Königin machte er Ehefrau Barbara.

Heute Nachmittag stand als Höhepunkt des Valberter Schützenfestes das Königsschießen auf dem Programm, das um 16.27 Uhr mit reichlich Verspätung begann. Die erste Insignie, die Krone, „erlegte“ Oberst Dirk Pies mit dem fünften Schuss. Jochen Hertrich (Zepter/17. Schuss), Lennart Schipper (Apfel/26. Schuss), Dennis Beckmeyer (rechter Flügel/76. Schuss) und Marco Scharpe (linker Flügel/105. Schuss) waren die weiteren Insignienschützen. Als auf „Brennecke“ umgespannt wurde, blieben mit Dirk Pies und Ralf Sönnecken schließlich noch zwei Anwärter auf die Königswürde übrig.

Der neue Regent ist 49 Jahre alt und arbeitet als Geschäftsführer in einer Drolshagener Firma. Seine Ehefrau Barbara ist 47 Jahre alt.

Schützenvereins-Vorsitzender Dominik Busch zog heute ein durchweg positives Fazit zum Fest 2011: „Friedlich, ausgelassen, harmonisch. Die ganze Anspannung ist von uns abgefallen.“ Besonders begeistert zeigte er sich vom „alten“ Königspaar Axel und Lydia Oehm: „Die beiden haben das  in vollen Zügen genossen. Sie waren mit so viel Begeisterung dabei, dass es einem selbst die Freudentränen in die Augen getrieben hat.“

Besonders freut es Dominik Busch, dass die Beteiligung am großen Volksfest diesmal besonders gut war: „Auch am Sonntag Abend war die Halle gut besucht – obwohl der Sonntag eigentlich ein wenig der Problemtag ist. Bei der Prinzenkrönung war die Ebbehalle halb voll.“ Und dass mit Dennis Beckmeyer ein guter Freund von ihm die Prinzenwürde errang, war für den Vorsitzenden das Tüpfelchen auf dem i – auch wenn er allen anderen Kandidaten den Triumph natürlich ebenfalls gegönnt hätte. ▪ beil

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare